Heidi Källner
06
Mrz
Keine
Kommentare

2018 – das Jahr der Störche 2018 nimmt seinen Lauf

Der Weg der Störche im Ries – Rieser Storchenwanderweg. Zur Erinnerung, zur Info für einen Ausflug ins Ferienland Donau-Ries. Einfach mal notieren als Tipp für dieses Frühjahr, diesen Sommer – denn im Herbst ist schon wieder alles vorbei.März 2018 – ich habe mich auf den Weg gemacht, alle 31 Nester in 15 Ortschaften im Nördlinger Ries in Augenschein genommen. Es wird sicher sehr spannend in diesem Jahr. Noch ist alles ziemlich ruhig auf den Dächern, Kirchtürmen, Strommasten und auch auf den Bäumen.

auf der Residenz in Oettingen – ein Bild von 2017

auf dem Dach vom Brot – und Tanzhaus Nördlingen – ein Bild vom Jahr 2017

2018 Alerheim – und schon der erste Besuch von einem Fremdstorch

Wenn ich nach der inneren Uhr meiner Glücksbringer gehe, ja dann liegt sicher am 19. März das erste Ei in manchem Nest, auf alle Fälle auf dem Horst vom Brot – und Tanzhaus über dem Marktplatz in Nördlingen. 

Brot-und Tanzhaus in Nördlingen mit Marktplatz

Frühling in Nördlingen, Reimlinger Tor, die Pforte wenn man aus Richtung Augsburg kommt.

Sollte dich dein Weg aus Richtung Augsburg über Donauwörth nach Harburg über Möttingen bis Nördlingen führen – dann aufgepasst: In Donauwörth findest du schon die ersten beiden Nester inmitten der Stadt, in Harburg das nächste Storchennest auf einem alten Kamin im Märkerwerk. Stell dich vor den Harburger Bahnhof – werfe einen Blick hinüber ins Werk – und schon hast du den Kamin mit der „Krönung“ Nest im Blickfeld.

Aber weiter geht`s, es gibt noch viel zu entdecken:

Möttingen, die erste Kreuzung gleich links auf dem Kamin der alten Molkerei, da ruht ganz oben das nächste Storchennest.

Ja und nun ab die Post gen Nördlingen: Vom Kirchturm Daniel aus hat man den direkten Blick ins Storchennest auf dem Brot –und Tanzhaus . . . dabei den Rundblick bis hinüber zum Kraterrand nicht vergessen. Bei schönem Wetter kann man 99 Dörfer entdecken, so erzählt man sich.

Von Nördlingen aus geht es direkt auf den Storchenrundwanderweg mit dem Mittelpunkt der, man glaubt es kaum, 18 Nester in Oettingen.

die noch heile Welt auf den Oettinger Wörnitzwiesen

Schloßstrasse Oettingen

ABER nun mal langsam und schön der Reihe nach: Nördlingen – Deiningen – Alerheim – Wörnitzostheim – Bühl – Rudelstetten – Holzkirchen – Munningen – Oettingen – Pfäfflingen – Löpsingen – und schon schließt sich der Kreis.

Zwei Abstecher sind noch möglich: von Oettingen zum Storchenhorst in Auhausen. Das Nest auf dem Rathaus in Wemding darf auch nicht vergessen werden.

Die Störche im Ries haben eine lange Geschichte, sind ein Teil unserer Kultur – waren eine lange Zeit verschwunden, um dann letztendlich wieder heimzukehren.

die katholische Seite Oettingen von anno dazumal

So nun habe ich genug erzählt. Jetzt heißt es planen, denn es wird sicher wieder sehr spannend in diesem Jahr auf dem Rieser Storchenwanderweg im Ferienland Donau-Ries.

Noch Fragen? Ich bin bereit, ruft mich einfach an – oder lest hier, ich werde euch auf dem Laufenden halten.

2018 – noch sind sie tagsüber am Mühlenweg bei Nördlingen

auf der Futtersuche 2018 am Stegmühlweg bei Nördlingen

 

es wird spannend – so gesehen im August 2017 auf dem Kirchendach von St.Jakob in Oettingen

Ostern 2017 in Oettingen

Kommentare
Das sagen andere ...

Bislange noch kein Kommentar.

Deine Meinung dazu ...