Gastbeiträge
23
Jun
Zoo Augsburg
Keine
Kommentare

Familienausflug in den Augsburger Zoo

…von Botschafter-Familie Diller:
Da wir nach dem Puppentheatermuseum schon in Augsburg waren, entschlossen wir uns, im Anschluss gleich noch einen Ausflug in den Zoo zu machen.

Ich muss von vorneherein sagen, dass ich kein großer Zoo-Fan bin und mir, wie in allen Zoos, die ich bisher besucht habe, die Größe der Gehege zu klein war.

Es gab einiges zu sehen. Besonders schön war das Makigehege, durch das man gehen und freilaufende Makis anschauen konnte.

Mich interessierten vorallem die Reptilien, Schlangen, Frösche und Echsen.

Zoo AugsburgViele Gehege befinden sich im Moment im Umbau und es gab auch keine Giraffen, was für uns alle absolut in Ordnung war. Es gab auch so genug zu sehen, dass wir fast 4 Stunden brauchten, um durch den Zoo zu kommen.

Zwischendurch aßen wir eine Kleinigkeit und tranken Kaffee, allerdings fand ich den Kaffee nicht gut. Was wohl aber auch Geschmackssache ist.

Wir sahen die Robbenfütterung, das faszinierte die Mädchen ungemein. Besonderheiten gegenüber anderen Zoos sind mir keine aufgefallen, außer dass ich den Eintritt sehr günstig fand.

Der Spielplatz war sehr schön, wir konnten die Kinder aus dem anliegenden Biergarten beobachten. Dort hielten wir uns nochmals eine Stunde auf, bevor wir uns auf den Rückweg machten.

Fazit:

Für mich sind Zoos nach wie vor nichts, wir hatten trotzdem unseren Spaß und die Kinder lieben einfach Tiere! Der Eintrittspreis war absolut in Ordnung. Für Zooliebhaber sicherlich ein empfehlenswerter Ausflug in Bayern, wobei der Zoo nicht mit großen Besonderheiten auffiel.

Kommentare
Das sagen andere ...

Bislange noch kein Kommentar.

Deine Meinung dazu ...


von Gastbeiträge .
am 23. Juni 2015 .
Kategorie: Botschafter-Tipp . Natur Kino .
Tags: . .