Rebecca Jenks
18
Jul
Keine
Kommentare

Die Schlacht auf dem Lechfeld

  Ausstellung der Dioramen in Königsbrunn

Der Tag begann verregnet und kalt und trotzdem war ich voller Elan etwas zu erleben. Da ich schon länger die Dioramen in Königsbrunn ins Auge gefasst hatte und das Wetter nicht so wirklich mitspielte, fuhr ich nach Königsbrunn. Die Dioramen befinden sich um Untergeschoss des Infopavillons. Schwabmünchen_Zeitleiste

Begrüßt wird man von einer Zeitleiste, die mit der Belagerung Augsburgs 955 beginnt und bis heute die wichtigsten Ereignisse, die Deutschland und Ungarn verbinden auflistet. Es fällt mir gleich auf, dass diese Ausstellung einen museumsartigen Charakter hat

Das Highlight der Ausstellung sind die Dioramen. Sie zeigen sehr imposant und mit viel Liebe zum Detail die Schlacht auf dem Lechfeld. Interessant war auch das mediale Konzept. Wie in einem Museum gibt es einen Museumsführer. Dieser wird per KnopfdrSchwabmünchen_Schlachtfelduck an den jeweiligen Stationen eingeschaltet. Hierbei wird die historische Schlacht beschrieben und die jeweiligen Orte werden dabei hell erleuchtet und ziehen somit das Auge auf die beschriebene Szenerie. Den Informationen kann man auch sehr gut folgen und das Ganze wird auch interessant beschrieben.  Außerdem kann man hier noch die typische Ausrüstung der ungarischen Krieger sich anschauen. Wenn man sich überlegt, dass zum Anfertigen einer Figur etwa 20 Stunden benötigt wird, ist das Ganze noch überwältigender.

Eine interaktive und interessante Ausstellung, die ich jedem weiterempfehlen kann und somit ein lohnendes Ausflugsziel in Bayern für jung und alt.

Weitere Infos: www.955schlachtaufdemlechfeld.de

Kommentare
Das sagen andere ...

Bislange noch kein Kommentar.

Deine Meinung dazu ...