Gastbeiträge
22
Mai
Hallenbad Fischach
Keine
Kommentare

Badengehen in Fischach

…von Botschafter-Familie Thonesen:
Wo kann man hin, wenn es für’s Freibad noch zu kalt oder das Wetter zu schlecht ist? Ein kleines, aber feines Schulschwimmbad in den Stauden bietet hier eine willkommene Abwechslung.

Versteckt im Bau der Grund- und Mittelschule, nicht weit entfernt vom Fischacher Naturfreibad, das im Sommer lockt, befindet sich der Eingang zum Hallenbad. Die kürzlich renovierte Schwimmhalle mit öffentlichen Badezeiten am Montag und Mittwoch bis Samstagnachmittag /-abend überrascht den Besucher zunächst mit erfreulich niedrigen Eintrittspreisen. Steigt man ins Wasser, kommt die nächste angenehme Überraschung. Im Gegensatz zu anderen Schulschwimmbädern beträgt die Wassertemperatur 28 Grad. Auch die Halle selbst ist angenehm temperiert, sodass man auch bei einem längeren Aufenthalt nicht zu frieren beginnt.

Hallenbad Fischach

einen Whirlpool gibts auch!

Auf 17×8 m, mit einem Nichtschwimmerbereich, der sanft in den tieferen Beckenbereich übergeht, ziehen Schwimmer ihre Bahnen, während im flachen Wasser Kinder spielen. Noch nie haben wir Schwierigkeiten bekommen, wenn meine Kinder mit Taucherbrille, Schnorchel, Schwimmflossen oder Schwimmnudeln, manchmal auch mit Wasserbällen oder –spritzen ihren Spaß hatten. Hier herrscht auf kleinem Raum ein nettes Miteinander, Spielgefährten sind schnell gefunden. Wer ungestört seine Bahnen ziehen will, für den gibt es zwei Mal pro Woche abends eine kinderfreie Eintrittszeit.

Aber nicht nur das Becken mit seinen vier Startblöcken und angenehmer Temperatur macht den Besuch angenehm. Einen großen Erholungsfaktor stellt das Dampfbad und der Whirlpool dar. Diese Dampfsauna hat ihren Namen wirklich verdient, denn sie heizt richtig ein. Der Whirlpool verfügt über Massagedüsen in zwei unterschiedlichen Höhen. Sitzt man gemütlich im heißen Blubberwasser, hat man gleichzeitig die Kinder im Becken im Blick.

Hallenbad Fischach

entspannen in der Dampfsauna

Überhaupt ist das Bad, gerade weil auf kleiner Fläche viel untergebracht ist, sehr übersichtlich. Zwischen Dampfbad und Whirlpools befinden sich Sitz- oder Liegemöglichkeiten auf zwei großzügigen, gewärmten Stufen.

Bei den Umkleiden kann man zwischen Einzel- oder Gemeinschaftskabinen wählen. Schließlich sorgen mehrere Föns dafür, dass niemand mit nassem Haar die Schwimmhalle verlassen muss.

Wer Lust auf einen Besuch bekommen hat, der muss sich allerdings beeilen. Ende Mai schließt das Hallenbad und öffnet erst zu Beginn des neuen Schuljahres wieder. Genauere Informationen zu diesem Ausflugsziel in Bayern sind im Internet zu finden unter: http://www.fischach.de/ft/hallenbad

Merken

Kommentare
Das sagen andere ...

Bislange noch kein Kommentar.

Deine Meinung dazu ...