Gastbeiträge
17
Jun
Naturfreibad Oettingen
3
Kommentare

Badespaß in der Wörnitz, im Oettinger Naturfreibad

…von Botschafter-Familie Schneid:
Wir waren mit der gesamten Familie im Oettinger Flussfreibad und hatten einen wunderschönen Nachmittag. Ich hatte schon etwas Bedenken, denn zwei meiner Kinder sind noch Nichtschwimmer und das in einem natürlichen Gewässer? Doch es hat geklappt.

Naturfreibad Oettingen

Planschbecken für die Kleinsten

Für die kleinsten Badegäste war ein gefliestes Babybecken angelegt mit Chlorwasser (ich glaube, auch etwas beheizt), einer kleinen Rutsche und einem Wasserspiel. Das war es dann aber auch schon mit Chlorwasser und Fliesen

Ein besonders seichter Teil der Wörnitz wurde abgegrenzt für Nichtschwimmer, links und rechts Schilf und natürlich auch die ein oder andere Wasserpflanze (welch Spaß für die Kinder!). Eine Rutsche und Treppen führen ins Wasser. Hier ist die Wörnitz maximal 1m tief.

Die Schwimmer können den Fluss entlang schwimmen, immer wieder führen Treppen hinab oder es sind Sprungbretter an den Seiten angebracht. Allerdings sollte klar sein, dass die Wörnitz nicht beheizbar ist. Das Wasser kann also schon etwas frisch sein.

Naturfreibad Oettingen

Herrlich fand ich die vielen schattigen Liegeplätze, wir waren am Sonntagnachmittag und es war einiges los, doch war es kein Problem, im Gras noch ein schattiges Plätzchen für uns zu finden.

Außerdem gibt es noch einen Spielplatz, Kiosk, Minigolfanglage, Beachvolleballfeld, also alles, um einen heißen Tag hier ohne Langeweile zu verbringen.
Wer eine Abkühlung braucht, ist hier bestens aufgehoben. Das Flussfreibad in der Wörnitz ist somit ein tolles Ausflugsziel in Bayern.

Kommentare
Das sagen andere ...
  1. Das ist echt ein Idyll dort – einfach schön… wenn es nur endlich mal richtig Sommer werden würde…

  2. Barbara Binder says:

    JETZT ist es Sommer, liebe Anja! 😉 Bei 30 – 35° draußen ist das kühle Wasser der Wörnitz die beste Erfrischung! Auf geht’s ins Wörnitz-Flussfreibad nach Oettingen!

  3. Tina Schramm says:

    „Langstreckenschwimmer“ finden Gelegenheit ohne Absperrungen oder Badegrenzen kilometerweit zu schwimmen. Die meisten Oettinger schwimmen mindestens einmal am Tag „zum Insele“. Probieren Sie es doch auch mal aus! Es kühlt an heißen Tagen wirklich!

Deine Meinung dazu ...