Gastbeiträge
12
Sep
Kloster Roggenburg
Keine
Kommentare

Besinnliche und beeindruckende Sehenswürdigkeit – das Kloster Roggenburg

…von Botschafter-Familie Walter:
Da für uns Urlaub nicht nur Entspannung bedeutet, sondern auch Kultur, haben wir kürzlich einen Ausflug zum Kloster Roggenburg gemacht. Schon von weitem sind die charakteristischen Türme zu sehen, so dass wir auch ohne die gute Beschilderung hingefunden hätten.

Kloster Roggenburg

Fischteich

Es sind ausreichend Besucherparkplätze vorhanden, und die Kinder waren schon vom kleinen Weiher vor dem Klostergelände begeistert und von seinen vielen kleinen Bewohnern (Frösche und Fische).

2016-09-11_57d5aef6a633d_InnenansichtKosterkriche

Innenansicht der Klosterkirche

Von der wunderschönen Architektur der Gebäude konnten wir uns bei unserem Rundgang über das Gelände überzeugen, deshalb wollten wir auch unbedingt das Innere der Kirche des Prämonstratenserklosters und ehemaligen Reichsstifts besichtigen. Hierzu gibt es spezielle Führungen auf Vereinbarung, aber die Kirche ist auch außerhalb der Gottesdienstzeiten ohne Führung frei zugänglich. Die Pracht, die wir dort zu sehen bekamen, hat uns sehr beeindruckt.

Kloster Roggenburg

Efeu-Labyrinth

Gerne hätten wir auch das angeschlossene Klostermuseum besucht, aber die eingeschränkten Öffnungszeiten (Do – So zwischen 14 und 17 Uhr) passten nicht zu unserer Tagesplanung.
Wir sind stattdessen noch durch das neu eröffnete Efeu-Labyrinth und den Prälatengarten gelaufen und konnten kaum glauben, dass es so viele unterschiedliche Efeu-Sorten gibt, die tatsächlich unterschiedlich aussehen und manchmal auch so lustige Namen wie „Frodo“ tragen.

Kloster Roggenburg

Walderlebnispavillon

Im Haus für Kunst und Kultur, das ebenfalls zum Ensemble gehört, ist derzeit und noch bis zum 23.10.16 die Ausstellung „Luther reicht nicht – Künstlerische Impulse zur ständigen Reform“ zu besichtigen, aber abgesehen von den ebenfalls für uns bei unserem Besuch ungünstigen Öffnungszeiten (siehe Klostermuseum) fanden die Kinder den Walderlebnispavillon viel spannender. Er war ganz dem Thema „Schnecken“ gewidmet, auf eine sehr informative, übersichtliche und kindgerechte Art, aber auch so, dass noch die Erwachsenen etwas lernen können, während die Kinder Schnecken geknetet und in die Ausstellung integriert haben.

Kloster Roggenburg

Spielplatz am Kloster

Der nächste Anziehungspunkt war natürlich der Spielplatz vor dem Klostergasthof, auch gut geeignet, um die Wartezeit aufs Essen zu überbrücken, denn das solltet ihr unbedingt bei einem Besuch probieren, sehr leckere, regionale, bodenständige Klosterküche, für die sich auch der ein oder andere Euro mehr lohnt.

Kloster Roggenburg

Kloster Gasthof

 

So gestärkt könnte es auf eine der fünf Wanderungen (zwischen 1 und 13km lang) rund ums Kloster bzw. Roggenburg gehen, eine davon auch eine Bayerisch-Schwaben-Lauschtour mit 3 Stationen unmittelbar beim Kloster, auf der ihr noch einige zusätzliche Informationen und Geschichten erfahren könnt zum Klosterleben.

Kloster Roggenburg

Brunnen im Prälatengarten

Als Abschluss des Besuchs lohnt sich auf jeden Fall noch ein Besuch im Klosterladen. Hier findet ihr z.B. regionale Produkte zum genießen oder zur Körperpflege, viel Literatur (religiöse und zeitgerechte Themen), kunstvolle Kerzen, Kreuze und Grußkarten.
Näheres auch unter www.kloster-roggenburg.de und www.klosterladen-roggenburg.de

Bis zum nächsten Mal, eure Familie Walter

Kommentare
Das sagen andere ...

Bislange noch kein Kommentar.

Deine Meinung dazu ...