Gastbeiträge
07
Okt
TIM Augsburg
Keine
Kommentare

Das TIM in Augsburg

…von Botschafter-Familie Schimpp:
Das Museum in Bayern erklärt die komplette Palette der Stoff und Fadenherstellung von den Anfängen und Herkunft der Rohstoffe bis zur High-Tech-Faser von heute.

Wir empfanden es als eine sehr kurzweilige Angelegenheit. Anschaulich wird berichtet, wie die Weber und Färber lebten und arbeitete. Entwicklung und Fortschritt wurden durch Versuche und Spionage in fernen Ländern vorangetrieben!

Besonders eindrucksvoll war für uns die Technik-Vorführung, hier konnten wir hautnah und durchaus lautstark die Webstühle, alt wie neu, bei der Arbeit erleben.
Auch die Strickmaschinen, ob Hand- oder elektrisch angetrieben, wurden uns vorgeführt und erklärt.
Anschaulich wurde für Alt und Jung die wirtschaftliche Bedeutung der Weber und Färber dargestellt. Die Lebens- und Arbeitsverhältnisse wurden auf Schautafeln anschaulich präsentiert.

Durchgängig kann in der Ausstellungsfläche selbst gefühlt, probiert, geknotet, gewebt und gedruckt werden! Hier sind die Kleinsten schon voller Begeisterung schwer in Aktion.
Erstaunt und fasziniert waren unsere Kinder auch von dem Mode-Rückblick, der die ganze Palette der Oberbekleidung und Unterwäsche bis hin zur Brautmode und Bademode umfasst.

Das tim ist nicht nur für technikbegeisterte Familien gedacht, sondern hat für alle sehr viele Informationen parat.
Außerdem gibt es auch wechselnde Sonderausstellungen in diesem Museum in Bayern.

Auch für das leibliche Wohl ist gesorgt. Bei gutem Wetter ist auch außen bestuhlt. Über die Qualität und Auswahl können wir keine Angaben machen, durch die Fülle an Informationen hat uns leider die Zeit dafür nicht mehr gereicht. Deshalb empfehlen wir genügend Zeit einzuplanen.
Leider ist fotografieren innerhalb des Museums nicht erlaubt.

Kommentare
Das sagen andere ...

Bislange noch kein Kommentar.

Deine Meinung dazu ...