Gastbeiträge
19
Mai
Der Bayerische Hiasl Erlebniswelt auf Gut Mergenthau
Keine
Kommentare

Der Bayerische Hiasl – oder der deutsche Robin Hood

…von Botschafter-Familie Butzke:
Besuch in der Erlebniswelt auf Gut Mergenthau
DER BAYERISCHE HIASL

Nicht weit entfernt von der A8 (Ausfahrt Dasing) liegt der Ort Kissing. Außerhalb der Ortschaft auf Gut Mergenthau findet man die Erlebniswelt „Der bayerische Hiasl“.
Wir hatten zwar schon mal gehört, dass er ein Räuber und Wilderer war, kannten aber die genauen Hintergründe nicht.

Bezeichnend steht am Eingangsschild: „Ein deutscher Robin Hood“ und so war er auch. In einem alten Gebäudetrakt ist die tolle Ausstellung über den bayerischen Hiasl, der eigentlich Matthäus Klostermayr hieß zu finden.

Der Bayerische Hiasl Erlebniswelt auf Gut MergenthauDas nette Personal wies uns kurz in die Ausstellung ein und bot bei Fragen Hilfe und Unterstützung an. Gleich zu Beginn ist ein Hörspiel-Dialog zwischen Bauern und dem Ortsgeistlichen zu hören: Wegen des vielen Wildes, das die Aristokraten in den Wäldern für ihre Jagden horteten – wurden die Felder und Wiesen der Bauern zerstört und sie hatten kein Einkommen und kein Essen für ihre Familien.

Der junge Matthäus wurde mit 11 Jahren bei den Jesuiten auf Gut Mergenthau Jagdhelfer. Weil er einen Bruder, der statt einen Hasen eine Katze erschossen hatte, verhöhnte, wurde er aus dem Kloster geworfen und war fortan als Wilderer in den Wäldern von Altbayern über Augsburg und sogar bis ins Allgäu unterwegs.

Er wollte den Bauern helfen und wilderte, um sie vor dem vielen Wild zu schützen bzw. auch um ihnen Nahrung für ihre Familien zu bringen.
Die Liste der Straftaten wurde allerdings immer länger und …. na dann schauen Sie/Ihr doch mal selbst vorbei wie die Geschichte ausging!

Die Ausstellung ist auf acht Themeninseln verteilt und Kinder können sich hier nicht nur über die Geschichte des Bayerischen Hiasls informieren, sondern auch über die Tiere und Pflanzen des Waldes viele Wissenswertes erfahren.

Bei genügend Kindern und einer Anmeldung kann hier auch ein Puppentheater vorgeführt werden.
Das Highlight war für unsere Kinder, dass sie mit Plastikgewehren- und Pfeilen auf einen Hirsch, ein Reh, einen Hasen und einen Fuchs zielen konnten.

Wer mag, kann zum Schluss für 50 Cent Materialgebühr noch einen Räuberhut basteln.

Öffnungszeiten (1. Mai bis 31. Oktober)
Samstag/Sonntag/Feiertag von 14:00 bis 19:00 Uhr

Erlebniswelt „Der Bayerische Hiasl“
Mergenthau 1
86438 Kissing

Kommentare
Das sagen andere ...

Bislange noch kein Kommentar.

Deine Meinung dazu ...