Ines Bobinger
02
Mai
Keine
Kommentare

Der Bayerische Hiasl – Ein Ausflugstipp für Familien

Die Erlebniswelt direkt in der Nähe von Friedberg

„Ein deutscher Robin Hood“ in unseren Wäldern? Spannend und erlebnisreich vermittelt die interaktive Dauerausstellung „Bayerischer Hiasl“ auf Gut Mergenthau diese Räubergeschichte aus dem Wittelsbacher Land

Der Anlass meines Besuchs war die feierliche Wiedereröffnung der Ausstellung in Bayern, die zwischen Mai und Oktober besichtigt werden kann. Und ich gebe zu, auf der 10 minütigen Fahrt von Friedberg nach Gut Mergenthau hatte ich so meine Bedenken.

Aber schon nach den ersten Schritten in das Museum wäre ich gerne wieder Kind gewesen.

Der Bayerische Hiasl

Der Bayerische Hiasl – Matthäus Klostermayr

Während die erste Etage die Geschichte rund um den berühmten Wilderer erzählt, gibt es im zweiten Stock jede Menge zu sehen, zu bespielen, zu entdecken, ja sogar zum Klettern wurden die Besucher animiert. Hätte ich bloß keine hohen Schuhe angehabt!

Gerne hätte ich mir zum Schluss noch einen Wildererhut gebastelt und wäre Mitglied in der Räuberbande geworden. Aber leider war meine Zeit begrenzt…

Nach diesem wunderbaren Ausflug in die Themenwelt der Räuber habe ich mir für eines der nächsten Wochenenden ganz fest vorgenommen, mit meinen Kindern wiederzukommen. Natürlich räubermäßig anschleichen über den Hiasl-Wanderweg, der in Kissing startet.

Übrigens: dieses Museum in Bayern ist auch für Gruppen, wie Kindergeburtstage oder Schulklassen ein echter Geheimtipp. So lässt sich die Outdoor Walderkundung mit der Indoor Erlebniswelt prima kombinieren. Ach ja, die Erlebniswelt bietet auch für Betriebsfeiern oder Festgesellschaften einen tollen Rahmen.

Alle Informationen über Öffnungszeiten, Preise usw. gibt’s hierZielscheibe

Insgesamt kann ich dieses tolle Ziel für einen Familienausflug in Bayern ganz in der Nähe von unserem schönen Friedberg nur empfehlen!

 

Kommentare
Das sagen andere ...

Bislange noch kein Kommentar.

Deine Meinung dazu ...