Gastbeiträge
04
Jul
Augsburger Puppenkiste
Keine
Kommentare

Der Räuber Hotzenplotz in der Augsburger Puppenkiste

…von Botschafter-Familie Glasner:
Wir waren schon lange nicht mehr in der Augsburger Puppenkiste. Daher waren wir sehr gespannt, was uns erwarten würde.

Nach einer längeren Parkplatzsuche und einem kleinen Spaziergang kamen wir voller Vorfreude in der Puppenkiste in der Augsburger Innenstadt an.

Besonders schön ist „Die Kiste“, die vor der Vorstellung und in der Pause Getränke und Speisen zu vernünftigen Preisen direkt vor dem Saal bzw. direkt nach dem Eingang anbietet. Es ist richtig gemütlich dort. Und es gibt eine Kinderkarte, die Kinderherzen höher schlagen lässt und den Geldbeutel der Eltern nicht zu sehr beansprucht.

Im ersten Stock befindet sich das Museum, das auf jeden Fall auch einen Besuch wert ist. Da an unserem Besuchstag aber sehr viel los war, werden wir den Museumsbesuch ein anderes Mal nachholen. Das ist bei der kurzen Anreise auch relativ kurzfristig möglich.

Augsburger PuppenkisteWir als echte Augschburger (kein Rechtschreibfehler ;)) freuten uns besonders darüber, dass der Kaschperl und der Seppl sowie nahezu alle Puppen in echtem schönen Augschburger Dialekt sprachen. Einfach herrlich!

Wie wir in den Pausen mitbekamen, ist es aber scheinbar für Nicht-Augsburger nicht einfach, alles zu verstehen.

Der Räuber Hotzenplotz wird ab 5 Jahren empfohlen. Das passt aus unserer Sicht sehr gut. Es gibt auch Vorstellungen ab 3 Jahren. Alles ist sehr übersichtlich auf der Homepage dargestellt.

Die Handlung ist witzig dargestellt, beinhaltet auch spannende Elemente und wird immer wieder durch Lieder aufgepeppt. Auch die Magie kommt nicht zu kurz. Kurz: Es ist alles für eine tolle Geschichte enthalten, die Groß und Klein begeistern kann. Überrascht hat uns, wie oft das Bühnenbild wechselt und mit wieviel Liebe zum Detail alles gestaltet wurde. Einfach hinreißend!

Wir finden: Jeder sollte die Augsburger Puppenkiste einmal mit seinen Kindern besuchen. Je nach Vorstellung ist ein Besuch der Augsburger Puppenkiste für Kinder ab 3 Jahren bis ins hohe Alter empfehlenswert. Auch wir haben im Publikum mehr Erwachsene als Kinder entdecken können.

Die Kinder sollten ca. 45-60 Minuten aufmerksam der Vorstellung folgen können, da dann erst die Pause die Vorstellung das erste Mal unterbricht.

Unser Tipp

Am besten in der City Galerie parken. Das spart die nervige Suche nach dem Parkplatz und wahrscheinlich auch Laufstrecke. Oder gleich mit den öffentlichen Verkehrsmitteln fahren. Das schont auch noch die Umwelt.

Man kann direkt in an der Theaterkasse auch kurz vor den Vorstellungen noch ohne Probleme Karten guter Kategorien bekommen. Das hat uns sehr positiv überrascht. Wir haben seit Monaten versucht Karten über das Internet für unsere Wunschvorstellung zu bekommen. Leider erfolglos. An der Theaterkasse hätten wir Karten für den gleichen Tag haben können. Es lohnt sich auf jeden Fall die Karten direkt in der Puppenkiste abzuholen, wenn man nicht allzu weit weg wohnt.

Adresse
Augsburger Puppenkiste
Spitalgasse 15
86150 Augsburg
Telefon: +49 (0)821 / 450 345-0
E-Mail: kontakt@puppenkiste.com
Kartentelefon: +49 (0)821 / 450 345-40

Öffnungszeiten
Museum Dienstag bis Sonntag 10.00 bis 19.00 Uhr,
bei öffentlichen Abendvorstellungen bis 19.30 Uhr,
Kassenschluss ist um 18.00 Uhr

Fan-Shop Dienstag bis Sonntag 10.00 bis 18.00 Uhr,
bei öffentlichen Abendvorstellungen bis 19.30 Uhr

Café & Restaurant Dienstag bis Sonntag 11.30 Uhr bis Mitternacht,
je nach Veranstaltung

Montag geschlossen

Merken

Kommentare
Das sagen andere ...

Bislange noch kein Kommentar.

Deine Meinung dazu ...