Gastbeiträge
25
Aug
Planetarium Augsburg
Keine
Kommentare

Der Sternenhimmel über Augsburg – erklärt im Planetarium

…von Botschafter-Familie Motullo/Thom:
Sonne, Mond und Sterne – das ist für alle Kinder spannend. Allerdings ist es nicht so ganz leicht, den Kindern den Sternenhimmel zu erklären. Besonders im Sommer, wenn es erst spät abends richtig dunkel wird.
Im Augsburger Planetarium geht das alles ganz einfach.

Planetarium Augsburg

Im Planetarium Augsburg

Die Sonne geht auf Knopfdruck unter und der Mond geht auf. Man legt sich in seinem Liegesessel zurück und schaut in den Nachthimmel über Augsburg. Jetzt sieht man tausende von Sternen, und zwar genau an der Stelle, an der sie am 23. August um 22 Uhr über Augsburg stehen. Eine freundliche Dame erklärt dann die wichtigsten Sternbilder. Dabei hilft es sehr, dass die entsprechenden Linien und Zeichnungen ebenfalls projiziert werden. So kann man sich zum Beispiel den Großen Wagen und den Schwan viel besser vorstellen.

Beeindruckend ist auch die Vorstellung des Planeten Saturn, der zurzeit am frühen Abend gut zu sehen ist. Wie mit einem Raumschiff nähert man sich dem Planeten und taucht in seine Ringe ein.
Da wir für unseren Besuch einen Vorstellungstermin „ab 4 Jahren“ gebucht haben, folgt anschließend noch der Kinderfilm „Peterchens Mondfahrt“. Mit sehr ruhigen Bildern wird dieses Märchen an die Decke projiziert. Das war auch für unsere Kleinsten passend. Insgesamt dauert die Vorstellung immerhin fast 70 Minuten.

Da wir einen sonnigen Sonntag gewählt hatten, waren nur wenige Stühle besetzt. Bei schlechtem Wetter sollte man unbedingt telefonisch reservieren, wenn man einen Platz ergattern möchte.

Viel Spaß im Planetarium Augsburg wünschen
Saskia Motullo und Wolfram Thom mit Linn, Korinna und Tilman

Kommentare
Das sagen andere ...

Bislange noch kein Kommentar.

Deine Meinung dazu ...