Dagmar Derck
13
Jul
Ein
Kommentar

Die perfekte Mischung zur Familien-Erfrischung!

Dienstag Nachmittag. Heiß. Wir zögern noch ein klein wenig: Planschbecken oder doch endlich mal Freibad – wenn wir Pech haben ohne Schattenplatz und nur mit Stehplätzen im Wasser … Zum Glück entscheiden wir uns für einen Besuch im Flussfreibad Ichenhausen. Ein wunderbarer Familien-Nachmittag – Entspannung für mich, riesiger Wasserspaß für die Kids.

Das Flussfreibad Ichenhausen, im Herzen der Familien- und Kinderregion Landkreis Günzburg und damit nur ganz wenige Autominuten von uns entfernt – nächstes mal machen wir es noch besser und fahren von kurz hinterm LEGOLAND aus über den Günztalradweg nach Ichenhausen zum Freibad direkt an der Günz, dann müssen wir hinterher nicht ins heiße Auto einsteigen – ist ein wirklich empfehlenswertes Ziel an diesen heißen Sommertagen.

Für jeden, wirklich für jeden, ist hier etwas geboten:

  • ein überdachter Baby-/Kleinkinderbereich im Bereich der Liegewiesen,
  • ein großer, flacher Pool für Kinder ab ca. 4-5 Jahren,
  • daneben eine tolle Rutsche,
  • die Günz, die Jugendliche und Erwachsene (nur für erfahrene Schwimmer zugelassen) zum ungestörten Schwimmen oder Dahintreiben auf den überdimensionalen, mitgebrachten Badeinseln einlädt,
  • dort auch ein Kneipp-Becken zum gesundheitsbewußten Wassertreten.
  • Diverse Spiel- bzw. Trainingsgeräte – auch für die rüstigen Senioren. Das Bad ist Dank kürzlicher Investitionen im Rahmen einer LEADER-Förderung durch Donautal Aktiv „Generationenbad“,
  • Tischtennisplatten, ein Beach-Volleyball, -Handball und Soccerfeld sowie eine Kletterwand für die Sportlichen, die sich über’s Schwimmen hinaus noch ertüchtigen wollen.
  • Und last but not least – ein integrierter Biergarten/Freibad-Stüble mit umfangreicher Speisekarte. Hier kann man sich – erschöpft vom Badespass – sogar noch eine abendliche Stärkung mit nach Hause nehmen und auch reine Radler und in diesem Falle Nicht-Schwimmer sind zur Rast herzlich willkommen.
Biergarten im Eingangsbereich des Flussfreibades - auch für Radler oder andere, die an diesem Tag gar nicht baden möchten

Biergarten im Eingangsbereich des Flussfreibades – auch für Radler oder andere, die an diesem Tag gar nicht baden möchten

Wir nutzen an diesem Tage noch nicht alle Angebote – bei Weitem nicht. Denn die Kinder sind aus dem großen Pool gar nicht mehr heraus zu bekommen. Unser mühelos erlangter, wunderbar schattiger Liegeplatz – obwohl wir erst gegen 14.30 Uhr eintreffen, nahes Parken ist übrigens auch problemlos – unter einem der Bäume, wird kaum genutzt, denn die Schwimmpausen sind kurz, das kühle Nass und das beinahe ununterbrochene in’s Wasser Springen einfach zu attraktiv. Und dann wird natürlich noch die Rutsche ausprobiert. … wir hätten – würde nicht doch irgendwann leichte Erschöpfung eintreten, der Abend nahen und wir nach Hause und ins Bett müssen, um vom nächsten Tag alle auch wieder etwas zu haben – noch Stunden bleiben können. Nächstes mal – wenn Papa oder eine weitere Mama mit kids dabei ist – will ich unbedingt mal in der Günz schwimmen und dann machen wir auch direkt im Freibad-Biergarten Abendbrot und fallen danach nur noch geduscht ins Bett.

Kommentare
Das sagen andere ...
  1. Ute Rotter Ute Rotter says:

    Das hört sich nach dem perfekten Bade-Tag-Tipp an!

Deine Meinung dazu ...