Ulrike Steger
22
Aug
Keine
Kommentare

Donauwörth: Mit Sprung und Rutsch ins Badevergnügen

WAS?? 35 Grad soll es diese Woche noch werden?? Dann muss ich den Gästen und einheimischen Kindern und Familien rund um Donauwörth noch unbedingt einen Bade-Tipp zum Erfrischen und Abkühlen, zum Sonnenbaden und Relaxen, zum Springen und Rutschen und zum Schwimmen und Spaßbaden geben: Kommt ins Donauwörther Freibad auf dem Schellenberg!

Das Donauwörther Freibad

Herrlich gelegen ist das Freibad auf dem Donauwörther „Berg“ dem Schellenberg, ein hügeliger Ausläufer des Fränkischen Juras mit wunderschönem Blick auf die Schwäbische Alb und die historische Altstadt von Donauwörth.

  •   4 Becken
  •   2.000 qm Wasserfläche
  • 30.000 (!) qm Liegewiesen

 

„Höhe“punkt: 10 -Meter-Sprungturm & Wasserrutsche

Was besonders viel Spaß macht, ist der Sprung ins kühle Nass vom „Einser“ – „Dreier“ – „Fünfer“ und das ist selten: „VOM ZEHNER“! Gemeint ist der 10-m-Sprungturm im Donauwörther Freibad. „Der ZEHNER ist einmalig in Bayerisch-Schwaben“ meinte neulich mein Kollege Günther. Und dann natürlich die Wasserrutsche – ganze 91 m lang – und eine Kinderbreitrutsche!

 

Das Schwimmbad für jeden

Wer seine Bahnen ziehen möchte, schwimmt am besten im 50-m-langen Sportbecken. Nichtschwimmer üben sich im eigenen Nichtschwimmerbecken. Ich denke, jeder findet so seinen „ganz eigenen Bereich“! Für alle, die sich zusätzlich noch sportlich betätigen möchten ist die „Beach-Volleyball-Anlage“ genau das Richtige!

Die letzten Ferienwochen noch in einer ganz besonderen Atmosphäre hoch über den Dächern der Stadt Donauwörth genießen… und das alles zu moderaten Eintrittspreisen!

 

Übrigens: Das Freibad in Donauwörth ist in den Monaten Mai – August täglich von 9:00 – 20:30 Uhr und im September von 9:00 – 19:00 Uhr geöffnet.
Bei Schlechtwetter bzw. kühlen Temperaturen wird das Freibad bereits um 19:00 Uhr geschlossen!

Mehr Informationen zum Freibad Donauwörth

Kommentare
Das sagen andere ...

Bislange noch kein Kommentar.

Deine Meinung dazu ...