Gastbeiträge
04
Sep
Ulm
Keine
Kommentare

Ein „Reinfall“

…von Botschafter-Familie Jakob:
Heute machten wir uns auf dem Weg nach Ulm, um mit dem Donauschiff „Ulmer Spatz“ eine Runde zu fahren. Leider fiel die Schifffahrt aufgrund zu starker Strömung der Donau „ins Wasser“.

Ulm

Laura & Moritz bei der Anlegestelle vom Ulmer Spatz

TIPP: Am besten vorher telefonisch unter 0731/97875782 informieren, ob die Fahrt tatsächlich stattfindet. Ich hatte morgens noch auf die entsprechende Internetseite geschaut und dort keinen Hinweis bzgl. des Nichtstattfindens der Schifffahrt entnehmen können.

Außerdem muss man auch ein wenig Zeit einplanen, um einen passenden Parkplatz zu finden, da die Anlegestelle beim Metzgerturm mitten in Ulm ist (ca. 10 Gehminuten vom Ulmer Münster entfernt).

Ulm

Infozettel

Nachdem die Kinder dann doch ein wenig enttäuscht waren, sind wir zum Ulmer Münster gelaufen, um dort den Turm zu besteigen (insgesamt 768 Stufen). Das Ulmer Münster ist dank seinem 161,53 m hohen Kirchturm (der größte der Welt) sehr bekannt. Obwohl es bewölkt war, hatten wir einen schönen Ausblick über ganz Ulm und darüber hinaus. Da wurden wir dann für den anstrengenden Aufstieg noch belohnt.
Anschließend sind wir dann über den Markt spaziert und haben uns mit frischem Obst eingedeckt.

Ulm

Vor dem Ulmer Münster

Ich hoffe, dass wir das nächste Mal mehr Glück haben, um noch unsere Schiffsfahrt über die Donau zu machen.
Ulm ist eine sehr schöne Stadt und es hätte noch eine Menge zu erkunden gegeben.
Da wir aber weiter nach Leipheim zum „Fußballgolfen“ (dazu aber mehr im nächsten Blog) wollten, verließen wir nach wenigen Stunden Ulm.

Bis bald Fam. Jakob

Kommentare
Das sagen andere ...

Bislange noch kein Kommentar.

Deine Meinung dazu ...


von Gastbeiträge .
am 4. September 2017 .
Kategorie: Botschafter-Tipp . Geschichtskino .
Tags: . . .