Gastbeiträge
05
Aug
Rundweg Welden
Keine
Kommentare

Ein Rundweg für Kinder jeden Alters

…von Botschafter-Familie Schiffelholz:
Den Radweg nach Welden auf der Trasse der alten Eisenbahn kennt ja mittlerweile fast jeder. An Sonntagen radeln und spazieren oft ganze Heerscharen von Augsburg über Neusäß heraus in die westlichen Wälder. Das alleine ist sicherlich immer eine Reise wert.

Aber waren Sie schon mal am Endpunkt des Weldenbahn-Radweges in Welden und haben Sie sich die St.-Thekla-Kirche hoch über Welden angesehen? Wir haben da einen besonderen Ausflugstipp für alle mobilen Familien jeden Alters: Fahren Sie mit dem Auto bis zum Parkplatz beim Sägewerk Ehrenreich, gleich am Anfang von Welden und stellen Sie Ihren Pkw dort ab. Idealerweise haben Sie noch Fahrzeuge, in welcher Art auch immer (vom Laufrad bis hin zum E-Bike) dabei – es geht aber auch zu Fuß. Laufen Sie den geteerten Radweg in Richtung Adelsried und sehen und erleben Sie mit Ihren Kindern Schafe, eine Moorlandschaft mit Enten und Bibern, Pferde und Kühe.

An der Kreuzung der Staatsstrasse nach Streitheim biegen Sie links ab, überqueren die Staatsstrasse von Welden nach Augsburg beim Weiler Ehgatten und biegen hinter dem kleinen Bach am Waldrand wieder links ab Richtung Welden. Entdecken Sie die Natur am Wegesrand, lassen Sie Ihre kleinen Kinder sausen und die Großen einfach nur genießen!

Höhepunkte sind sicherlich die Ruhebänke direkt am Radweg (kurz vor der überdachten Brücke) mit Blick auf das Moor (hier können die Großen auch mal unter die Brücke klettern) und die Ganghofer-Hütte im Wald gegenüber. Dazwischen gibt es noch eine Pferdekoppel und eine Weide mit Kühen zu sehen. Achten Sie auch auf die reichliche Vegetation am kleinen Bach, der Laugna, und sowohl für Groß als auch für Klein kann ein Jägersteig oder eine Insel mitten in der Laugna ein willkommenes Erlebnis sein.

Zurück in Welden angekommen laufen Sie die geteerte Strasse durch ein Wohngebiet, bis Sie links wieder die Laugna sehen und überqueren diese an der hölzernen Brücke. Nun befinden Sie sich auf dem Weldener Abenteuer-Spielplatz. Dort laden Bänke und Spielgeräte zu einer letzten Pause ein. Wenn Sie nun dem Radweg folgen und nach kurzer Zeit rechts den EDEKA-Markt sehen, brauchen Sie nur noch die Straße zu überqueren und sind wieder bei Ihrem Auto. Sollten die Kinder immer noch etwas erleben wollen, können Sie Ihnen werktags wie sonntags noch ein Eis im „haferl Cafe“ kaufen oder gleich dort noch alle zusammen einen Kaffee trinken!

Kommentare
Das sagen andere ...

Bislange noch kein Kommentar.

Deine Meinung dazu ...