Gastbeiträge
22
Apr
Zoo Augsburg Spielplatz
Keine
Kommentare

Zoo Augsburg – Ein Ausflug für große und kleine Kinder

…von Botschafter-Familie Schiffelholz/Röhrle:
Unsere großen Kinder waren wahrscheinlich schon gefühlte 100 x im Augsburger Zoo, während unsere Kleinen diesen bei jedem Besuch mehr wahrnehmen. Für alle zusammen kann sich daraus ein richtig toller Familienausflug in Bayern entwickeln.

Zugegeben, der Augsburger Tierpark ist wie alle Zoos nicht gerade billig im Eintritt. Man sollte sich also gut überlegen, ob man nicht öfter kommen mag, denn schon ab dem 3. Besuch ist die Jahreskarte billiger als die Einzeleintritte für die Familie. Zudem gibt es auch Kombi-Karten, mit denen man dann auch eine weitere Sehenswürdigkeit in Bayern, den Botanischen Garten in Augsburg, besuchen kann.

Wir gehen immer entgegen dem ausgezeichneten Besucherweg und fangen somit bei Löwe und Tiger an. Das hat den Vorteil, daß die Kinder hier noch aufmerksamer und geduldiger sind. Die Vorfreude der Kleinen auf den Augsburger Zoo wird hier sehr rasch gestillt und die Großen dienen nicht selten als „Touristenführer“ und weisen auf das ein oder andere interessante Detail hin. Weil die Kinder noch „heiß“ auf Tiere sind, kann der Spielplatz auch getrost links liegen bleiben. Weiter gehts mit den Kleinen zu den Straußen und mit den Großen zu den Nachttieren. Immer wieder ist es sehr spannend, wer den als erstes die kleinen Frösche, Heuschrecken oder auch kleine Nagetiere in den einzelnen Glaskästen entdeckt. Am Afrika-Gelände sehen alle die Tiere, die sonst nur in den Malbüchern vorkommen und freuen sich über Zebra, Elefanten, Giraffen usw. Wenn man später Glück hat und es nicht Winter ist, dann kann man sogar noch den Bären sehen. Wir, die wir den Augsburger Zoo kennen, kürzen dann nach den Affen ab und laufen wieder rechts zum Spielplatz zurück. Erstens ist im Eingangsbereich immer mächtig viel los, zweitens sind die dort gezeigten Tiere für unsere Kinder nicht mehr so wichtig. Der Spielplatz gibt ebenfalls für größere und kleinere Kinder etwas her – ein Glück, wenn die Größeren die Kleineren beaufsichtigen 🙂

Alles in allem ist es immer wieder sehr entspannend, wenn man die Runde, vielleicht sogar mit einer befreundeten Familie, läuft. Wenn nicht gereade ein Feiertag ist (Ostern z. B. ist immer so viel los, dass es keinen Spaß mehr macht), kann man hier ganz passabel miteinander plaudern und die Kinder auch ruhig mal ein gutes Stück selbstständig gehen lassen. Somit ein toller Ausflugstipp für die ganze Familie in Bayern.

Kommentare
Das sagen andere ...

Bislange noch kein Kommentar.

Deine Meinung dazu ...