Gastbeiträge
27
Nov
Stadtführung Augsburg
Keine
Kommentare

Familien-Stadtführung durch Augsburg

… von Botschafter-Familie Held:
Da unsere letzte Stadtführung ausgefallen ist, bekamen wir einen Nachholtermin für die versäumte Familien-Stadtführung „Augsburg kinderleicht“  in kleiner Runde mit noch einer Familie zusammen.

Stadtführung Augsburg

Augsburger Dom

Treffpunkt war vor der Tourist-Information am Rathausplatz. Dieser Platz ist ein Treffpunkt für Jung und Alt. Bei schönem Wetter sitzen die Leute vor den Cafés oder „chillen“ einfach vor dem Augustus-Brunnen, den wir als erstes besichtigten. Mittig des Brunnens steht eine große Augustus-Figur. Vier weitere Figuren symbolisieren die Flüsse von Augsburg: Lech, Wertach, Singold und der kleine Brunnenbach.

Hier erfuhren wir von der Namensherkunft der Stadt Augsburg von Kaiser Augustus, über die Belagerung der Römer, über die Augsburger Zirbelnuss und das Wappen von Augsburg. Auch wurde uns ein Augsburger Fest schmackhaft gemacht, das Turamichlfest rund um den Michaelitag am 29. September. Ein Fest, an dem der Turamichl am Perlachturm mit dem Bösen kämpft. Der Sieg des Guten wird mit einem großen Fest in der Innenstadt und fliegenden Friedensgrüßen gefeiert.

Stadtführung Augsburg

Römische Mauer am Dom

Weiter gingen wir zum Dom, der aus einem alten ottonischen Bau mit unverputzter Mauer und zwei Türmen und einem weiß verputzen gotischen Chor besteht. (geöffnet tägl. Von 7 bis 18 Uhr). Dort besichtigten wir die Römermauer. In der Mauer sind verschiedene Funde, bzw. Nachbildungen aus der Zeit der Römer. Am Dombrunnen erfuhren wir Geschichten über die Bischöfe Ulrich und Simpert und den hl. Afra, die alle drei als Brunnenfiguren dargestellt sind.

Stadtführung Augsburg

Maximilianmuseum

Darauf machten wir uns auf zum Fuggerplatz und ins Maximilianmuseum, wo die Figuren der verschiedenen Brunnen von Augsburg in Original ausgestellt sind. Hierzu hörten wir spannende Sagen dazu. Auch gibt es hier ein Holzmodell über die Stadt Augsburg zu Zeiten der Fugger.

Stadtführung Augsburg

Fuggerplatz

Nun gingen wir am Färberhaus vorbei und uns wurde über den Stoff „Barchent“ (aus Baumwolle und Leinen gewebt)erzählt, mit dem die Augsburger schon sehr früh Handel betrieben. Weiter ging es zum prächtigen Fuggerhaus und dem wunderschönen Damenhof, der leider, wie auch der Fuggerkeller, momentan nicht bewirtschaftet wird.

Stadtführung Augsburg

Augsburg-Modell im Maximilianmuseum

Wir kamen an einer Gerberei vorbei, wo heute noch Lederwaren verarbeitet werden.

Stadtführung Augsburg

Weberhaus

Wieder zurück zur Innenstadt entlang von Kanälen, Wasserläufen und Wasserrädern vorbei. Denn die Römer gründeten Augsburg dort, wo Lech und Wertach zusammenfließen. Man nutzte die Wasserkraft zur Energiegewinnung und für die vielen Handwerksbetriebe.

Wieder zurück am Rathaus endete unsere Stadtführung.

Stadtführung Augsburg

Damenhof

Uns allen hat sie sehr gut gefallen. Wir können diese für Kinder ab Grundschulalter empfehlen. Die Führungen finden an bestimmten Samstagen zwischen April und Oktober statt. Eine Anmeldung bei der Tourist-Information unter Telefon 0821-50207-21 ist unbedingt erforderlich, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist.

Stadtführung Augsburg

Gerberei

Auch sonst hat Augsburg viel zu bieten, z.B. gibt es viele weitere themenbezogene Führungen wie z.B. über Mozart oder Brecht, kulinarische Führung durch den Stadtmarkt sowie zwei Lauschtouren, eine über das Wasserleben und eine über Luther in Augsburg.
Auch eine Besichtigung der Fuggerei ist sehenswert oder das Textilmuseum TIM, das wie als nächstes Ziel für Augsburg geplant haben. Oder jetzt zur Weihnachtszeit ein Besuch des Christkindlesmarkt mit den Engelespiel.

Stadtführung Augsburg

Wasserläufe durch Augsburg

 

Bis bald dann wieder…

Nähere Infos unter:
http://www.augsburg-tourismus.de/tourist-info.html
www.augsburg.de/
www.augsburgerchristkindlesmarkt.com/

Kommentare
Das sagen andere ...

Bislange noch kein Kommentar.

Deine Meinung dazu ...