Gastbeiträge
31
Aug
Freibad Donauwörth
Keine
Kommentare

Ausflugstipp in Donauwörth: Heiß – heißer -Freibad!

…von Botschafter-Familie Hahn:
Der Sommer wird nun leider schon bald vorbei sein und so nutzten wir einen heißen Tag, um das Freibad in Donauwörth zu besuchen. Generell gehen wir lieber an Seen zum Baden, aber das Donauwörther Freibad hat uns sehr positiv überrascht.

Freibad Donauwörth

Rutsche im Freibad Donauwörth

Nach einer sehr freundlichen Begrüßung an der Kasse stehen wir in einem überdachten Bereich mit zahlreichen Umkleiden, Toiletten und Wickelraum und einem Imbiss. Beim ersten Blick übers weitläufige Gelände entdecken wir das Kinderbecken und entschließen, uns dort einen Platz zu suchen. Suchen muss man an diesem Tag nicht arg, denn es gibt sehr viel Platz. Auch zahlreiche Bänke, teilweise im Schatten, sind vorhanden. Während wir noch auspackten, verschwanden die Kinder schon ins Kinderbecken mit Wasserpilz in der Mitte.

Sie hatten sichtlich Spaß, doch unser Großer wollte dann gerne ins „Tiefe“. Da er erst seit kurzem schwimmt, sind wir ins Nichtschwimmerbecken mit 0,85cm Tiefe. Dort konnte er gut schwimmen und hatte noch Boden unter den Füßen. Ins Becken führen auch eine lange Rutsche und eine kurze, breite Rutsche. Nach anfänglichem Zögern hatten wir dann sehr viel Spaß beim Rutschen. Imposant fanden wir auch den Sprungturm, der bis auf 10m Höhe reicht – allerdings haben wir lieber nur zugeschaut.

Neu war für uns die Idee, in den Seitenwänden des Sprungbeckens und des Schwimmerbeckens Fenster einzubauen. Da hat schon unsere Jüngster mit knapp 2 Jahren fasziniert zugeschaut, wie die Springer ins Wasser eingetaucht sind oder die Leute scheinbar wie in Zeitlupe unter Wasser schwimmen.

Freibad Donauwörth

Das „Schiff“ auf dem Spielplatz

In der Nähe des Kinderbeckens gibt es auch einen schönen kleinen Spielplatz mit einer Art „Schiff“ (so die Bezeichnung unseres Sohnes), in dem man sitzen oder stehen kann und mit Seilen hin-und hergezogen wird. Das Bild zeigt dieses „Gefährt“. Da haben sich unsere Kinder und alle anderen Kinder auch sehr lange beschäftigt.

Das Donauwörther Freibad hat uns wirklich sehr gut gefallen. Es ist auch relativ preiswert, die Familientageskarte kostet 8 Euro und 5 Euro für einen Erwachsenen und alle Kinder.
Gerne kommen wir mal wieder, wenn wir um Donauwörth unterwegs sind!

 

 

Kommentare
Das sagen andere ...

Bislange noch kein Kommentar.

Deine Meinung dazu ...