Gastbeiträge
02
Mrz
Kloster Thierhaupten
Keine
Kommentare

Im Kloster Thierhaupten gibt es einiges zu entdecken

…von Botschafter-Familie Hahn:
Spontan beschlossen wir auf der Durchreise das „Kloster Thierhaupten“ nördlich von Augsburg zu besuchen. Die Kinder waren auch ganz gespannt, wie so ein Kloster wohl aussieht. Die Klosterkirche hatte leider an diesem Tag schon geschlossen, aber die uns umgebenden Mauern machten den weiteren Weg umso spannender. Und dann standen wir in diesem riesigen Klosterhof mit den vielen Gebäuden drumherum. Der Blick der Kinder fiel gleich auf einen neu angelegten Spielplatz in der Mitte, der gleich ausgetestet wurde.
Später erfuhren wir, dass es einmal eine Brauerei und sogar eine Druckerei in diesem Kloster gab. Heute gehört die gesamte Anlage dem Markt Thierhaupten und wird für verschiedenste Zwecke (u.a. Schule für Dorf-und Landentwicklung und Bauarchiv) genutzt. Weiterhin gehörten früher 4 Mühlen zum Kloster. Diese bilden heute das Klostermühlenmuseum. Dieses ist erst ab 1.Mai wieder geöffnet, bietet aber auch Ferienprogramme und viele Aktionen für Familien.

 

Kloster Thierhaupten – macht Lust auf einen weiteren Besuch im Sommer

So erkundeten wir eine Weile die Gegend um das Kloster (kinderwagenfreundlich) und kehrten noch in die Klostergastronomie „Herzog Tassilos Stub’n“ ein. Dort wurden wir sehr (kinder-) freundlich empfangen und ließen es uns gut schmecken.
Unser ältester Sohn sagte, hier her müssen wir nochmal kommen, z.B. wenn das Klosterfest ist und ganz viel los und auch unsere Tochter wollte gerne noch als Nachtisch ein Eis, worauf die Bedienung meinte, da sollten wir unbedingt nochmal im Sommer kommen.
Dieser kurze Abstecher hat uns Lust auf mehr gemacht und vielleicht schaffen wir es tatsächlich noch einmal wieder zu kommen.

Kommentare
Das sagen andere ...

Bislange noch kein Kommentar.

Deine Meinung dazu ...