Gastbeiträge
13
Aug
Legoland Deutschland
Ein
Kommentar

Legoland Günzburg

…von Botschafter-Familie Schneid:
Es war einer unserer Programmhöhepunkt in unserer Ferienplanung – das Legoland in Günzburg. Wir waren noch nie in disem Freizeitpark in Bayern, liegt vielleicht daran, dass wir um Fahrgeschäfte sonst einen Bogen machen. Trotzdem freuten wir uns schon und waren gespannt, was uns erwartet. Von vielen Bekannten haben wir Tipps bekommen: „Nicht in den Ferien“, „Nehmt die Kleine (3Jahre) nicht mit“ „ Badesachen nicht vergessen“…

Legoland DeutschlandNun ja, den ersten Ratschlag konnten wir aus termingründen nicht berücksichtigen, und so gings an einem heißem Sonntag, in den Ferien, auf nach Günzburg. Wir waren schon eine halbe Stunde früher dran, keine Schlangen an den Kassen und der Park machte sogar ein paar Minuten früher auf.

Wir haben auch für uns etwas wildere Fahrgeschäfte ausprobiert und ja – es machte Spaß. Zum Abkühlen ging es dann in das klimatisierte 4D Kino – unbedingt einplanen, wir waren sogar 2x drin.

Legoland Deutschland

Auf ins 4D Kino

Auch Sea-World hat uns sehr gefallen, hier sind wir am längsten in der Schlange gestanden, 40 Minuten. Bei den anderen Attraktionen im Durchschnitt so ca. 15 Minuten. Wobei wir von Bekannten erfahren haben, dass dies durchaus ok sei!Legoland Deutschland

Den 2. Ratschlag, unsere 3jährige Tochter nicht mitzunehmen, haben wir Gott sei Dank befolgt. Es gibt zwar einige Aktionen für Kleine, die ihr sicher auch Spaß gemacht hätten, aber die wiederum durften unsere Großen nicht machen! Und Schlange stehen (und sind es auch nur 10 Minuten) bei über 30 Grad – ist mit Kindern nicht immer einfach, vor allem wenn sie dann nicht fahren dürfen. Wobei positiv erwähnt werden muss, die Wartebereiche sind fast immer im Schatten.

Legoland Deutschland

Venedig im Miniland

Ein Höhepunkt war auch die Show des chinesischen Zirkus. In der Arena haben wir auch einen schattigen Platz bekommen und waren fasziniert von der Darbietung.

Zum Schluss, als die Attraktionen bereits geschlossen haben (bei uns 19:00 Uhr), haben wir uns noch das Miniland angeschaut. Faszinierend, was aus Legosteinen gebaut werden kann.

 

Fazit:

Wir hatten hohe Erwartungen an den Freizeitpark LEGOLAND und sie wurden erfüllt, wobei der Tag dann doch anstrengend war und das machte sich auch ab und zu bei den Kindern bemerkbar. Die Verpflegung im Park war gut, aber auch wie erwartet nicht gerade billig. Wasser konnte man aber (Nähe Toiletten Aussichtsturm – Trinkwasserbecken) umsonst auffüllen, sonst wäre es teuer geworden.

Ob wir den Freizeitpark in nächster Zeit wieder besuchen, ich glaube eher nicht, die Eintrittspreise find ich doch recht hoch!

Kommentare
Das sagen andere ...
  1. Dagmar Derck Dagmar Derck says:

    Herzlichen Dank für den alles in allem positiven Bericht. Hört sich doch nach einem gelungenen Ferientag an. Unser Tipp für einen nächsten Besuch im LEGOLAND Deutschland: Jahreskarte kaufen und unsere neue Kinderbroschüre „Entdecker Land“ besorgen und dann ein paar Stunden ins LEGOLAND und danach oder davor etwas anderes tolles in der Familien- und Kinderregion erleben! Dann kann auch die kleine Maus mit!

Deine Meinung dazu ...