Gastbeiträge
17
Aug
Rieser Bauernmuseum
Ein
Kommentar

Mama, wir sind beim Mähdreschen…

…von Botschafter-Familie Hahn:
Dies rief mir mein Sohn neulich zu, als wir das Rieser Bauernmuseum in Maihingen (Nähe Nördlingen) besuchten. Und tatsächlich konnte ausprobiert und geschaut werden, wie ein Mähdrescher (früher) funktionierte und was heute die Maschinen leisten.

Rieser BauernmuseumIn der ehemaligen Klosterökonomie (Parkplätze gibt es direkt davor) befindet sich die Ausstellung zum Wandel der Rieser Landwirtschaft. Für den Papa, aus einer Rieser Bauernfamilie stammend, war vieles bekannt und weckte Erinnerungen. Es gab viele Dinge zu entdecken, Einiges zum Ausprobieren (z.B. am Heuwagen) und Filme von früher und heute zum Anschauen. Da wir mit Buggy unterwegs waren, freute uns auch der vorhandene Aufzug sehr.

Rieser Bauernmuseum

Heuwagen

 

Danach spazierten wir durch den Museumsgarten, wo viele alte Getreide- und Kartoffelsorten angebaut werden. Das Getreide wird im Rahmen des „Schnitterfestes“ am 1.Sonntag im August wie früher geerntet und gedroschen. Am letzten Sonntag im August dreht sich dann beim Kartoffelfest alles um die Kartoffel und deren Anbau und Ernte früher. Oft wird auch ein Ferienprogramm im Sommer oder Workshops angebotenRieser Bauernmuseum.

An den Museumsgarten angeschlossen befindet sich das ehemalige Brauhaus. Dort wurde vor kurzem die neugestaltete Dauerausstellung zu 300 Jahren Rieser Alltagskultur eröffnet. Mit dem Aufzug geht es in die 4. Etage, wo der „Rundgang“ beginnt. Dort kann sich jeder mit der Original Rieser Tracht ablichten lassen 🙂 und noch einiges mehr über Kleidung im Ries erfahren.
Viele Details lassen sich in der nächsten Etage entdecken: Dort fühlt man sich fast wie in einer kleinen Stadt mit Krämerladen, Milchladen, Zahnarzt, Friseursalon und Arztpraxis. Besonders der Krämerladen erinnert sehr an die Kaufläden meiner Kindheit und es ist toll, alles in Ruhe anzuschauen.Rieser Bauernmuseum

Rieser Bauernmuseum

Die Schulbank drücken wie zu Großelterns Zeiten

 

 

 

 

In der nächsten Etage des Museums in Bayern finden sich alte Möbel und Haushaltsgeräte. Dabei sind v.a. die Waschmaschinen sehenswert und machen dankbar für die heutige Technik. Der letzte Bereich ist nicht über den Aufzug erreichbar, sondern über das Erdgeschoss und dann ein paar Treppen nach oben. Ein altes Klassenzimmer ist nachgestellt und unsere Großeltern bzw. Eltern können sich sicher noch gut an diese Ausstattung der Schule erinnern. Neben dem Schulraum sind noch weitere Dinge zur Kindheit von Babyausstattung bis Spielsachen ausgestellt.

Rieser Bauernmuseum

alte Getreidesorten im Museumsgarten

Besonders für die Kinder gibt es in dieser neugestalteten Ausstellung immer wieder Bildschirmstationen mit alten Fotos zu den einzelnen Themen, teilweise Berichte von Zeitzeugen und Sachgeschichten von der Maus, z.B. zum Thema Zahnarzt oder Kleidung. Während die Kinder dort beschäftigt sind, können die Erwachsenen manches im Museum etwas genauer anschauen oder nachlesen. Unser Sohn hätte sehr gerne alle Maussachgeschichten angeschaut, aber dafür waren wir etwas zu spät im Museum, da dieses 17 Uhr schließt.
Wir waren knapp 2h im Museum (beide Gebäude) und konnten zum Schluss nicht mehr alles in Ruhe anschauen. Also lieber etwas mehr Zeit in diesem Museum in Bayern einplanen, v.a. auch wenn die Kinder schon selbst lesen können und sich für die Themen interessieren.

Rieser Bauernmuseum

Die Rieser Tracht

Rieser Bauernmuseum

alter Kaufladen im Museum

Eine Familienkarte (auch für Großeltern gültig) kostet 7 Euro und ist also recht günstig. Gerade für Regentage ist das Rieser Bauernmuseum ein toller Ausflugstipp für Familien in Bayern. Dabei ist es egal, ob man aus dem Ries kommt oder landwirtschaftlichen Hintergrund hat, jeder wird spannende Dinge für sich entdecken und sagen, aha so war das also.
Gleich nebenan befindet sich auch noch eine Klosterkirche, die ebenso sehenswert ist.

Kommentare
Das sagen andere ...
Deine Meinung dazu ...