Gastbeiträge
09
Mai
Wörnitz-Radweg
Keine
Kommentare

Mit dem Fahrrad an der Wörnitz entlang

Ein Gastbeitrag von Angela Westhäußer:
Die Wörnitz entspringt in Schillingsfürst und schlängelt sich von dort aus in zahlreichen Windungen durch weite Wiesentäler, dann durch den Geopark Ries, durchbricht bei Harburg die Riesrandhöhen und mündet in Donauwörth in die Donau.

In Harburg sollte man unbedingt einen Abstecher bei der Burg machen. Die Führungen dort sind lehrreich und man lernt noch einiges über Land und Leute. Für Mittelalterfans echt empfehlenswert.

Entlang der Wörnitz reihen sich nicht nur Städte und Kulturdenkmäler aneinander, auch in Sachen Natur zählt das Wörnitztal zu den wertvollsten Tälern Bayerns.

Die Gesamtlänge des Fahrradweges beträgt ca. 106 km …ich habe nur einen Teil gemacht von Nördlingen bis nach Wörnitzstein 🙂 Natürlich habe ich auch Rast am Ufer gemacht und die Natur genossen. Dieser Radweg ist sehr empfehlenswert und gut zu bewältigen.

Der Wörnitz-Radweg ist ein gebietsübergreifendes Gemeinschaftsprojekt der Regionen Romantisches Franken und Ferienland Donau-Ries mit den Städten und Gemeinden an der Strecke.

Hier sind einige Eindrücke 🙂 mein Lieblingsmotiv war die Kalvarienbergkapelle bei Wönitzstein… sie wurde 1750 errichtet und ist ein geschütztes Baudenkmal.

Wörnitz-Radweg

unterwegs auf dem Wörnitz-Radweg

Kommentare
Das sagen andere ...

Bislange noch kein Kommentar.

Deine Meinung dazu ...