Julia Groß
28
Jul
Keine
Kommentare

Mit Konrad durch das Fugger und Welser Museum in Augsburg

KonradKonrad –  der kleiner Junge der in der Zeit der Fugger und Welser lebte, begleitet die Kinder durch das Museum in Augsburg. Seine spannenden Geschichten fesseln und bringen den Kindern die Geschichte näher. Ich wollte mal testen wie Kinder sich in dem neuen Museum so zurechtfinden können. Also machte ich mich auf den Weg in das neue Fugger und Welser Erlebnismuseum.

Einer der ersten Aufgaben im Handelsbuch - Welches Gewürz wird in welchem Behälter aufbewahrt?

Einer der ersten Aufgaben im Handelsbuch – Welches Gewürz wird in welchem Behälter aufbewahrt?

Das Handelsbuch und das Pfeffersäckchen.

Das Handelsbuch und das Pfeffersäckchen.

 

 

 

 

 

 

 

 

Am Anfang bekommt jedes Kind ein sogenanntes Handelsbuch. Dieses ist gefüllt mit zahlreichen spannenden Aufgaben. Mit dem sogenannten „Pfeffersäckchen“ kann man das Museum zum Leben erwecken.
Konrad lotst durch das Museum und erzählt immer wieder Geschichten über die damalige Zeit. Die Tour beginnt im Erdgeschoss wo man  Gewürze riechen, Handelsgeschäften lauschen und das teure Barchent fühlen kann. Ein wirklich großer Spaß für die ganze Familie ist der Spieltisch. Groß und Klein können hier gegeneinander antreten und sehen, wer das meiste Erz mit seinem Schiff auf die andere Seite der Welt befördern kann. Genauso erlebnisreich bleibt es in den anderen Etagen des Museums. Ob im Bergbau oder in der Schreibstube, wo man Jakob Fugger und Bartholomäus Welser „persönlich“ begegnen kann. Es gibt im ganzen Museum immer wieder Überraschungen und technische Highlights, die die ganze Familie begeistern.

Das Volk trifft sich auf dem Marktplatz im lebenden Buch.

Ein Buch erwacht zum Leben.

Bartolomäus Welser (links) und Jakob Fugger unterhalten sich ind der "goldenen Schreibstube".

Bartolomäus Welser (links) und Jakob Fugger unterhalten sich ind der „goldenen Schreibstube“.

 

 

 

 

 

 

 

 

FAZIT: Empfehlenswert ist das Handelsbuch für jeden, der lesen und schreiben kann, aber natürlich führt Konrad auch ohne Handelsbuch die kleineren Gäste durch das Museum in Bayern. Es macht wirklich großen Spaß sich das Museum anzusehen, da es einmal etwas ganz anderes ist – für die ganze Familie ein echtes Erlebnis!

Mehr Infos findet Ihr unter: Fugger und Welser Erlebnismuseum

 

Kommentare
Das sagen andere ...

Bislange noch kein Kommentar.

Deine Meinung dazu ...