Gastbeiträge
01
Sep
Panorama Restaurant Marienhöhe Nördlingen
2
Kommentare

Nördlingen – immer wieder schön!

…von Botschafter-Familie Hödl:
Hallo hier ist wieder euer UnternehmungslusTiger. Was macht man, wenn der Wetterbericht den ganzen Sonntag Regen und Schauer ansagt? Richtig man fährt nach Nördlingen und hofft, dass es schon nicht so schlimm werden wird (also wettertechnisch versteht sich 😉

Wir starteten unsere Unternehmung an der Marienhöhe, denn nachdem ich im Herbst Heidi Källners Blog bei den Beiträgen hier gelesen hatte, war ich schon ganz gespannt auf diesen schönen Ort.

Panorama Restaurant Marienhöhe Nördlingen

Spielplatz am Panorama Restaurant

Wir begaben uns aber zunächst in das „Panorama“ Restaurant, bei der Marienhöhe, um uns für unseren Ausflug zu stärken. Dort kann man auch parken und hat dann ca. 5 Minuten Fußmarsch hinunter bis zur Stadtmauer.

Wir nahmen griechische und internationale Gerichte auf der schönen fast komplett überdachten Terrasse zu uns. Mit viel Freundlichkeit wurden wir hier behandelt, die Kinder bekamen sogar ein Eis geschenkt und geschmeckt hat es uns auch. Von der Terrasse hat man einen schönen Blick auf Nördlingen und auf die Kinder, wenn sie auf den zum Restaurant gehörigen Spielgeräten turnen.

Nördlingen

Der schöne Kellermannsweg

Und dann kam der Wolkenbruch – erst nach ca. 20 Min. war es uns möglich aufzubrechen. Da es nun für den Spielplatz zu nass war beschlossen wir, zuerst die Nördlinger Stadtmauer zu begehen.
Da diese weitestgehend überdacht ist, hätte auch ein weiterer Schauer uns nichts getan, aber so weit kam es dann nicht mehr. Richtung Reimlinger Tor passierten wir eine wunderschöne Allee, welche Kellermannsweg genannt wird.

Nördlingen

Am Reimlinger Tor

Auf der Stadtmauer selbst ließen wir uns von der Lauschtour „Hexen in Nördlingen“, begleiten. Die Lauschtour startet am Reimlinger Tor und führt später in die Innenstadt über das Stadtmuseum zum Rathaus. Von der Stadtmauer aus schauten wir in Gärten, in die schöne mittelalterlich anmutende Stadt, und entdeckten, dass an der Außenseite der Mauer ein Park entlang führt. Dort gibt es einen Spielplatz und auf dem Heimweg stießen wir am Berger Tor auch noch auf eine Minigolfanlage.

Nördlingen

Auf der Stadtmauer

Für unsere Kleinste hatten wir den Reisebuggy dabei. Wir mussten ihn immer wieder mal über Stufen tragen, aber wenn man zu zweit ist, kann ich das für Familien mit kleinen Kindern auch auf der Stadtmauer empfehlen.

Bevor wir nach Hause fuhren schafften wir es zeitlich gerade noch den Galgenfelsen – auch bekannt als Hexenfelsen – aufzusuchen. Dieser ist vom Parkplatz bei den Tennisplätzen gar nicht weit entfernt. Man muss nur noch den Berg weiter hinauf gehen und dann ist er nicht mehr zu übersehen.
Für mich ein magischer Ort, der schon viel Zeitgeschichte erlebt hat und dies auch an ehrfürchtige Besucher weiter gibt.

Nördlingen

Abgang in den Park

Obwohl wir bereits zum 2. Mal in Nördlingen waren – bei unserem 1. Ausflug waren wir auf dem Daniel – haben wir längst noch nicht alles Sehenswerte in Nördlingen gesehen. Ich bin immer wieder beeindruckt von dem Charme dieser Stadt, welche die Kriegszeiten zum Glück gänzlich unbeschadet überstanden hat.

Reizvoll ist es bestimmt auch eine Übernachtung in einem der kleinen Apartments direkt an der Stadtmauer, den sogenannten Kasarmen, zu buchen.
http://www.ferienhaus-kasarm.de/index.htm
http://www.noerdlingen.de/Uebernachten

Vielleicht beim nächsten Mal.
Nördlingen: Wir sehen uns gewiss wieder! Bis bald Euer UnternehmungslusTiger mit Familie Hödl

Kommentare
Das sagen andere ...
  1. Heidi Källner says:

    Liebe Familie Hödl, schade, dass das Wetter nicht so toll war. Trotzdem gut gemacht – man kann hier in „Nerle“ bei jedem Wetter etwas anfangen. Z. B. die rundum begehbare Stadtmauer, sie schützt vor Regen und bietet trotzdem liebenswerte Aus – und Einblicke 🙂

    Danke für die spannende Erzählung und Beschreibung.

    Liebe Grüße aus Nördlingen,
    Heidi Källner

    • Barbara Hödl says:

      Bis auf den kleinen Schauer war es ein wunderschöner Tag.
      Schön, wenn dir die Schilderung von uns Nichteinheimischen gefallen hat.

Deine Meinung dazu ...