Heidi Källner
12
Jun
Keine
Kommentare

Nördlingen – Wallerstein – Birkhausen – Maihingen – Utzwingen

Kirchen im Ries, das ist heute mein Tipp für eine genussvolle und lehrreiche Radltour quer durch die schöne Rieser Landschaft und ihre schmucken Dörfer wie Munningen – Pfäfflingen – Löpsingen – Holzkirchen – Schmähingen – Mönchsdeggingen . . .

gereiht in einer Kette bunter Perlen.

Löpsingen

Löpsingen, die Kirche im Spiegelbild der Eger

Pfäfflingen mit dem Storchennest auf der Kirchturmspitze,

Pfäfflingen mit dem Storchennest auf der Kirchturmspitze, die Ausläufer der Mauch

Jedes kleine Dorf hat seinen Mittelpunkt. Da steht die Dorflinde mit ihrer runden Bank zum Träumen, Plaudern oder auch „nur“ zum Verweilen. Ja und jedes Rieser Dorf hat auch sein Kirchlein,

Holzkirchen

Holzkirchen

Großsorheim mit sagenhaftem Blick in die Rieser Landschaft

Großsorheim mit sagenhaftem Blick in die Rieser Landschaft

mal gotisch gebaut, mal romanisch und auch mal im Stil der Renaissance.

Der Mittelpunkt in Forheim

Der Mittelpunkt in Forheim

Die Kirche von Schmähingen am Wanderweg über den Albuch

Die Kirche von Schmähingen am Wanderweg über den Albuch

Barock und Rokoko, Klassizismus und Historismus – je nach Alter, Vergangenheit und auch Gegenwart – alles findest du hier im Ries.

Der „schiefe Turm“, das bekannteste Gebäude der Welt, der schiefe Turm von Pisa? Nein, der steht nicht im Ries. Oder doch? Der „schiefe Turm“ von Munningen, er ist im ganzen Ries ein bekanntes Wahrzeichen,

Der schiefe Turm von Munningen, die Wörnitz und ihre saftigen Wiesen

Der schiefe Turm von Munningen, die Wörnitz und ihre saftigen Wiesen

der Mittelpunkt in einem idyllisch gelegenen Dörflein am Ufer der Wörnitz, eingebettet in saftiges Wiesengrün. St. Peter und Paul „von der Spitze bis zum Grund steht der Kirchturm rund 1,47 Meter aus dem Lot“ so erzählt man sich.

Kennst du „die Wies“ im Ries? Nein? Da hast du tatsächlich etwas verpasst. Am Kirchberg in Mönchsdeggingen, ganz nah stehen sie beieinander, die mächtige Wallfahrtskirche St. Martin – die „Wies im Ries“, so nennt sie der Mund des Volkes – gleich daneben das schlichte Kirchlein St. Georg.

Mönchsdeggingen, die "Wies im Ries" St.Martin - rechts daneben St. Georg

Mönchsdeggingen, die „Wies im Ries“ St.Martin – rechts daneben St. Georg

„Bäume sind Gedichte, die die Erde in den Himmel schreibt“ . . . Hölderlin hat dies niedergeschrieben

Am Kirchberg in Mönchsdeggingen, am steil abfallenden Hang wächst auf halber Höhe diese uralte Gerichtslinde – etwa 1100 Jahre hat sie auf ihrem krummen Buckel.

Mönchsdeggingen und sein Kulturerbe, die 1100jährige Gerichtslinde am Kirchberg

Mönchsdeggingen und sein Kulturerbe, die 1100 jährige Gerichtslinde am Kirchberg

Der Umfang des Hauptstammes in halber Höhe beträgt etwa 5 Meter, in einem Meter über dem Boden erreicht die Linde ungefähr 10 Meter Stammumfang, die Höhe ist ca. 20 Meter. Vielleicht hat man in früherer Zeit darunter Gericht gehalten. Urkundlich nachzuweisen ist es nicht. Man erzählt sich, dass sich bis zum Ende des 18. Jahrhunderts ein Podium in der Krone des Baums befand, auf dem an Festtagen getanzt wurde.

Und noch etwas: die Gerichtslinde in Mönchsdeggingen wird seit September 2006 in der „Liste der National Bedeutsamen Bäume“ im deutschen Baumarchiv geführt.

Der Nördlinger Kirchturm Daniel hält Zwiesprach mit dem Kirchturm St. Martin in Utzmemmingen,

Nördlingen im Ries, in Bayerisch Schwaben und Utzmemmingen im Württ. Ries gelegen

Nördlingen im Ries, in Bayerisch Schwaben und Utzmemmingen im Württ. Ries gelegen

mit Blick ins Röhrbachtal, einer reizvollen, abwechslungsreichen Hügellandschaft.

Ich bin durch „mein“ schönes Ries geradelt. Licht und Schatten haben mich begleitet. Der Himmel wurde immer wieder blau, die Sonne lockte und kleine weiße Wolken verzierten hohe Kirchturmspitzen. Manchen Berg hab ich erklommen wenn die Kirche in engen Mauern eingeschlossen, vielleicht auch zu hoch am Hang lag.
Traumhaft bunte Wiesen in lebenssatter Vielfalt schenkten mir ihr Sommerlächeln. Die Reise im Zickzack durch das schöne Ries, über Hügel und durch stille Täler, meine Foto-Tour ist geschafft.

Harburg, hier sind Burg und Kirchturm im Zwiegespräch in herrlicher Landschaft vereint.

Harburg, hier sind Burg und Kirchturm im Zwiegespräch in herrlicher Landschaft vereint.

Auhausen im Nordries mit der Klosterkirche

Auhausen im Nordries mit der Klosterkirche

Kirchtürme von Nördlingen-Wallerstein-Birkhausen-Maihingen-Utzwingen

Kirchtürme von Nördlingen-Wallerstein-Birkhausen-Maihingen-Utzwingen

Ich muss gestehen, es hat mir viel Freude bereitet. Jede einzelne Kathedrale mit ihrer ganz besonderen Ausstrahlung, ihrem ureigenen persönlichen Charme hat mich angelächelt und verzaubert. Ich habe versucht dieses Lächeln einzufangen.

Versucht es selbst, die ganz andere Fahrradtour von Dorf zu Dorf, mit Möglichkeiten zur Einkehr und beschaulichen Rast, die Radwanderkarte Ferienland Donau-Ries hat mir dabei sehr geholfen. Diese Karte und weitere Infos dazu erhältst du:
Tourist-Information Nördlingen
Marktplatz 2
86720 Nördlingen im Geopark Ries
Telefon +49 (0) 9081 84 116
tourist-information@noerdlingen.de

Kommentare
Das sagen andere ...

Bislange noch kein Kommentar.

Deine Meinung dazu ...