Gastbeiträge
13
Aug
Französisches Dorf in Ulm
Keine
Kommentare

Schlemmen im Französischen Dorf

…von Botschafter-Familie Gebauer:
Nachdem wir durch das staubige Maislabyrinth in Seligweiler gewandert waren, zog es uns wieder näher ans Wasser und so spazierten wir am Donauufer entlang zum Französischen Dorf, das gerade wieder auf der Volksfestwiese in der Ulmer Friedrichsau gastiert.
Da ja Sonntag ist, hat das Französische Dorf bereits ab 12:00 Uhr geöffnet, von Montag bis Samstag öffnet es dagegen erst um 17:00 Uhr.

Kleine Reise durch das Elsaß

Französisches Dorf in Ulm

hübsch bemalte Kulissen im französischen Dorf in Ulm

Die hübsch bemalten Kulissen zeigen das Elsaß und Petit Paris, wo sich kleine Antiquitätenläden neben Blumenhändlern und kleinen Cafes finden.
Es duftet nach Crêpes, Waffeln, Baguettes und Fischgerichten und die kulinarischen Verlockungen nehmen kein Ende.

Französisches Dorf in Ulm

Karussell im französischen Dorf

Zahlreiche Sitzplätze warten auf hungrige Gäste, leider gibt es aber nur wenige Schattenplätze. Zum Glück ist um die Mittagszeit nicht viel los und wir finden ein gemütliches Eckchen im Schatten, gleich neben dem Crêpes-Stand.

 

Kulinarische Vielfalt

Französisches Dorf in UlmDie Kids wollen auch nur Crêpes mit Apfelmus und Zimtzucker, während wir Erwachsenen uns nicht zwischen Fisch, Fleisch und Nudeln entscheiden können.
Wir einigen uns schließlich auf den sehr empfehlenswerten Gourmet-Teller vom Fischstand und erhalten für 14,50 € einen Scampi-Spieß, einen Fisch-Gemüse-Spieß und einen Spieß mit kleinen Tintenfischen. Dazu gibt es leckere Knoblauchsauce und Baguette.
Die Scampi duften herrlich und der Octopus ist perfekt gegart. Wir können sogar unsere Jungs zum Probieren überreden und siehe da, es schmeckte!
Danach probieren wir noch Baguette mit Pfifferlingen und ich lasse mich zu einer kleinen Flasche Cidre überreden, der aber sehr lecker und süffig war.

Französisches Dorf in Ulm

Der Eiffelturm in Ulm

Während wir den Cidre und die französische Live-Musik genießen, fahren unsere Kids mit dem kleinen Karussell, das in der Mitte des Festplatzes aufgebaut ist.

Unser Fazit:

Leckeres Essen, gute Musik und schönes Ambiente bei dieser Veranstaltung in Bayern. Als Abschlusspunkt eines Ulm-Trips oder für ein Mittag- oder Abendessen ist das französische Dorf absolut empfehlenswert. Und der Eintritt ist frei!

Kommentare
Das sagen andere ...

Bislange noch kein Kommentar.

Deine Meinung dazu ...