Gastbeiträge
09
Sep
Süddeutsche Karl May Festspiele Dasing
Keine
Kommentare

Süddeutsche KARL MAY-Festspiele Dasing: Der Wilde Westen lebt!

…von Botschafter-Familie Hallmann:
Samstagnachmittags in der Western-City in Dasing bei Augsburg: die tiefstehende Sonne brennt unerbittlich auf die (überdachten) Tribünenplätze, als die Pferde durch den Sand galoppieren und eine aufwirbelnde Staubwolke sich auf die Zuschauer niederdrückt.

Süddeutsche Karl May Festspiele DasingLaustarke Schüsse und Explosionen lassen einen immer wieder zusammenzucken und während andere Familien wohl im Freibad nach Abkühlung suchen, sind wir mit unseren drei Kindern (12, 9 und 7 Jahre) in den Wilden Westen eingetaucht. Im Rahmen der Süddeutschen Karl-May-Festspiele wird heuer in diesem Cowboy-und -Indianer-Themenpark an der A8 „Winnetou II“ aufgeführt. Bei freier Platzwahl (Einlass eine halbe Stunde vor Spielbeginn) konnte man bereits vor Spielbeginn die detailgetreue Kulisse auf sich wirken lassen: die Cantina im Saloon-Stil, den Bohrturm mit Öl-Station, Tipis mit Feuerstelle und eine Felsenlandschaft mit angedeuteten Höhlen. Süddeutsche Karl May Festspiele Dasing

Auch wenn unsere Kinder die Karl-May-Geschichten (noch) nicht kennen, waren sie von Anfang an gefesselt von der actionreichen aber auch teils witzigen Inszenierung, den „Prügelszenen“ mit den Schurken und Stunts der Helden und natürlich einer Arena voller richtiger Pferde. Ob Winnetou, Häuptling Parranoh, Ribbana oder Sarah, alle Charaktere toll gespielt, wobei Ha-Tschi gleich zum Liebling unserer Kinder avancierte.

Süddeutsche Karl May Festspiele Dasing

Winnetou kämpft mit Parranoh

Aber mehr verraten von der professionellen Show mit 80 Mitwirkenden und 25 Pferden (die von Freundschaft, Liebe, Rache und Versöhnung erzählt) wollen wir hier nicht. Nach dem großen Schlussapplaus, bei dem alle Mitwirkenden vor und hinter den Kulissen nochmals namentlich vorgestellt wurden, gaben diese sogar noch eine Autogrammstunde. Und so zieren unsere Eintrittskarten die Original-Unterschriften aller Helden und Schurken.

Süddeutsche Karl May Festspiele Dasing

Winnetou und Old Shatterhand

Da die Tickets für die Show gleichzeitig auch noch den Tageseintritt für die Western-City beinhaltet, kann man problemlos einen ganzen Tag für eine Zeitreise in das Amerika des ausgehenden 19. Jahrhunderts einplanen: Ein Shop mit unzähligen Western-Utensilien, ein Museum über das Künstlerleben von Fred Rai, der Westernfriedhof samt Kirche, aber auch eine Pferdeshow mitten im Lokal, Bogenschießen, Messerwerfen, Goldwaschen, Hufeisenwerfen, mit dem Western-City-Express durch den Park gondeln, und.. und… und..

Und bei der Heimfahrt hieß es schließlich: „Fahren wir nächstes Jahr auch wieder hier her?“ Na, wenn das keine Empfehlung ist!

Kommentare
Das sagen andere ...

Bislange noch kein Kommentar.

Deine Meinung dazu ...