Gastbeiträge
14
Aug
Wonnemar Ulm
Keine
Kommentare

Viel Spaß im Erlebnisbad Wonnemar

…von Botschafter-Familie Stingl:
Was gibt es Schöneres, als an einem heißen Sommertag im kühlen Nass zu plantschen? – Richtig, es gibt nichts Schöneres! Also, die Badesachen eingepackt und ab ins Schwimmbad.

Übersichtsplan vom Wonnemar

Übersichtsplan vom Wonnemar

Dieses Mal geht es aber nicht in irgendein „normales“ Bad, sondern für einen Ausflug mit der Familie nach Ulm in das größte Erlebnisbad der Region, das Wonnemar!

Einmal angekommen schauen wir uns zunächst einmal um und steuern dann direkt an dem bemerkenswert großen und schönen Kleinkindbereich vorbei die drei Röhrenrutschen an, um sie zu testen.

Wonnemar Ulm

im Zieleinlauf

Einstimmig wird die „schwarze“ Rutsche zum Favoriten erklärt, wenn auch mit nur geringem Abstand zur „Black Hole“ und der Reifenrutsche.
Danach geht es dann über die kleine Familienrutsche ins große Becken für den Wellenspaß.

Wonnemar Ulm

gelandet!

Trotz der extrem warmen Temperaturen besuchen wir anschließend den Thermalbereich, der mit Wasser aus eigenen warmen Quellen gespeist wird.

Das Toben im Wasser macht schnell hungrig, weshalb wir beschließen, dem Schnell-Restaurant einen Besuch abzustatten.
Von der Qualität der hier angebotenen Speisen werden wir positiv überrascht, da haben wir schon viel Schlechteres erlebt.

Kleinkinderbereich im Wonnemar Ulm

Kleinkinderbereich im Wonnemar Ulm

Frisch gestärkt wagen wir uns nun auch noch in das Erlebnisaußenbecken mit Strömungskanal und Doppel-Familienrutsche, bevor wir das ganze Programm noch einmal von vorne durchlaufen.

Nach ein paar schönen Stunden steht dann endgültig fest:
es gibt nichts Schöneres, als einen heißen Sommertag im kühlen Nass zu verbringen!

 

 

 

 

Kommentare
Das sagen andere ...

Bislange noch kein Kommentar.

Deine Meinung dazu ...