Gastbeiträge
15
Jun
Edwin Scharff Kindermuseum Neu-Ulm
Ein
Kommentar

Voll abgefahren – ein Besuch im Mitmachmuseum

…von Botschafter-Familie Walter:
Draußen wieder mal nur Regen und im TV nur Fußball?
Kein Grund zur Langeweile- es gibt ja das Edwin-Scharff-Museum!

Edwin Scharff Kindermuseum Neu-Ulm

Papiertauben

Schon beim Reinkommen wird klar, das hier ist kein Museum wie andere, denn hier wird man von der Dame an der Kasse sogleich freundlich aber bestimmt auf die Garderobe verwiesen, um die Jacken und die Schuhe ablegen zu können (Tipp deshalb von uns: Hausschuhe für die ganze Familie mitnehmen oder Stoppersocken! Es gibt zwar in begrenztem Umfang auch OP-ähnliche Überzieher, aber die taugen eigentlich nur, um evtl. Löcher in den Socken zu verbergen). Dank ausreichend vorhandener Schließfächer braucht auch niemand Angst zu haben um die Wertsachen und ihr habt die Hände frei zum Forschen und Experimentieren.

Edwin Scharff Kindermuseum Neu-Ulm

Ein Bobby Car als Blumentopf

Dann noch schnell für jeden einen Schrittzähler angesteckt und ein Forschungsheft in die Hand gedrückt und los geht die spannende Entdeckungsreise über drei Etagen! (Es ist auch ein Aufzug vorhanden, auf Barrierefreiheit und Kleinkinder ist also geachtet worden, aber durch den Schrittzähler beschweren sich die Kinder gar nicht wie sonst üblich über das Treppensteigen – eine Möglichkeit für andere Ausflüge auch?!)

Edwin Scharff Kindermuseum Neu-Ulm

Ein Museum für alle

Unser Thema in den wechselnden Ausstellungen war „Voll abgefahren“, und als Einstieg empfiehlt sich zunächst, den Film dazu im gemütlichen Vorführraum anzuschauen (mit Teppich und Kissen ausgelegt, daher das Gebot des Schuheausziehens), der auf eine kindgerechte und leicht verständliche Art neugierig macht auf die verschiedenen Erfindungen der Vergangenheit im Zusammenhang mit Mobilität. Viele Fragen werden gestellt und beantwortet, aber zu noch viel mehr Fragen dadurch angeregt, die den Forscherdrang der kleinen (und großen!) Besucher wecken und herausfordern.

Edwin Scharff Kindermuseum Neu-Ulm

Schuh bi du – Hauptsache, man findet seine wieder

An sorgfältig ausgewählten Stationen mit unterschiedlichen Schwierigkeitsabstufungen können die Kinder danach einzeln oder in Gruppen bzw. mit Mama und Papa je nach Wissens- und Erfahrungsstand selbst ausprobieren, wie das z.Bsp. funktioniert mit dem Magnetismus in Schwebebahnen, wie ein Motor aufgebaut ist, können ein Förderband konstruieren, Flößer bauen und mit Windkraft um die Wette schwimmen lassen, Schuhe designen aus verschiedenen Materialien und die Griffigkeit der Sohlen dann direkt auf mehreren Untergründen testen, bei einem nachempfundenen Containerschiff mit aufeinander zu stapelnden Kisten ihr Gleichgewicht schulen, einen Bus im Simulator durch die Innenstadt steuern, sich wie in einer Rakete fühlen und noch vieles andere mehr. Alles wird an Info – Lauschstationen oder mit anschaulichen Plakaten gut erklärt, und auch das Aufsichtspersonal ist gerne mal mit Rat zur Seite.

Edwin Scharff Kindermuseum Neu-Ulm

Daumen hoch fürs Edwin Scharff Kindermuseum in Neu-Ulm

Mal sehen, wem da zuerst die Puste ausgeht – den Kindern oder den Eltern?
Aber wer sich zwischendrin mal von dem Trubel und den vielen neuen Eindrücken ausruhen möchte, findet dazu auch lauschige Ecken, die darüber hinaus interessante Ausblicke bieten.

Die Öffnungszeiten (Dienstag bis Samstag jeweils nachmittags von 13 bis 17 bzw. 18 Uhr und Sonntag von 10 bis 18 Uhr) sind absolut ausreichend bemessen. Man kommt in dieser Zeit gut und ohne Hektik durchs Museum durch und kann dabei auch alle Stationen, die für einen von Interesse sind, besuchen und ausprobieren. Die Eintrittspreise sind angesichts dessen, was geboten wird, familiengerecht und angemessen.

Unser Fazit: Alle Daumen hoch, wir kommen bestimmt wieder in dieses Museum in Bayern!
Bis zum nächsten Mal, Eure Familie Walter

Kommentare
Das sagen andere ...
  1. Liebe Familie Walter! Vielen Dank für den ausführlichen und super geschriebenen Artikel zum Edwin-Scharff-Museum. Das Museum ist wirklich eine tolle Idee für einen ‚Schlecht-Wetter-Ausflug‘! Viele Grüße und bis zum nächsten Mal in Neu-Ulm.

Deine Meinung dazu ...