Gastbeiträge
17
Aug
Freibad Krumbach
Ein
Kommentar

Wasser, Spaß und Rutschen ohne Ende – Ein Tag im Krumbacher Freibad

…von Botschafter-Familie Zoller:

Sommerzeit ist Badezeit und nachdem die Temperaturen jetzt auch entsprechend gestiegen sind, starten wir unseren Badeausflug nach Krumbach ins Freibad.

Freibad Krumbach

Spielhaus mit Sonnensegel

Da wir zeitig am Bad ankommen, bekommen wir einen der heiß begehrten Parkplätze direkt vor dem Eingang, ansonsten stehen am Straßenrand zahlreiche Parkplätze zur Verfügung.

Drinnen geht’s bei den Umkleiden eher rustikal zu, aber zum Umziehen reicht’s und zusätzlich gibt es auch auf der Liegewiese jede Menge Umkleideboxen, sodass jeder schnell sein Badedress anziehen kann.

Freibad Krumbach

Kinderbecken

Bevor es uns ins Wasser zieht, testen wir erst mal ausgiebig den kleinen aber feinen Spielplatz, der entlang der großen Liegewiese angelegt ist. Hier gibt es Wippen, Schaukeln, Wipptiere und ein nettes Spielhaus mit großer Sandfläche unter einem Sonnensegel, sodass man die Kleinen hier auch bei großer Hitze bedenkenlos eine Weile spielen lassen kann.

Jetzt geht’s aber endlich ins Wasser, schließlich sind wir ja in einem Bad! Das Nichtschwimmer- und Erlebnisbecken wartet mit allerlei Angeboten auf. Schön, dass das ganze Becken strandartig erst langsam tiefer wird, so dass auch schon die kleinsten hier im Becken zusammen mit ihren größeren Geschwistern plantschen, baden und schwimmen können.

Freibad Krumbach

Gepflegte Anlagen am Erlebnisbecken

Freibad Krumbach

Schwimmerbecken mit 3-Meter-Turm

Gleich am Eingang des Beckens gibt’s einen Wasserstahl-Tunnel, unter dem wir erst mal durchgehen bzw. als das Wasser so langsam tiefer wird auch durch schwimmen.

Abwechselnd betrieben werden hier außerdem verschiedene Strudel und Massagedüsen, sodass so schnell keine Langeweile aufkommt. Und für die, die es etwas rasanter mögen, bietet das Krumbacher Freibad gleich zwei große Rutschen: Eine, ganz so wie man sie kennt und zusätzlich eine breite, gerade Edelstahlrutschbahn, auf der gleich mehrere Wasserratten gleichzeitig und nebeneinander den rasanten Weg hinab ins Nass antreten können.

Freibad Krumbach

Wasserballfeld im Erlebnisbecken

Und auch Freunde des Wasserballs geht hier das Herz auf, denn zwei im Becken platzierte Tore, die zeitweise auch ein Wassernetz herunterregnen, animieren zum Ballspiel im Becken.

Einen Imbiss und Getränke gibt’s natürlich auch im badeigenen Imbiss auf der Aussichtsterrasse. Von dort aus ist auch das höher gelegene Schwimmerbecken mit Sprungbrett und Dreimeterturm zu sehen, das wir nur zum Bestaunen der beherzten Turmspringer nutzen.

Freibad Krumbach

Der „spuckende Flamingo“

Auch wenn unsere Kinder mit 3 und 5 Jahren sicher nicht die Hauptzielgruppe sind, haben die beiden im Kleinkinderbecken jede Menge Spaß. Dieses ist in zwei Becken auf unterschiedlicher Höhe angelegt, so dass man vom oberen ins untere über eine circa ein Meter lange Rampe herunterrutschen kann. Auch hier gibt’s verschiedene Wasserspiele, wie einen „spuckenden Flamingo“, wie es unsere Kinder nennen und kleine Fontänen. Für die aufpassenden Eltern stehen ausreichend Sitzmöglichkeiten jeweils mit Sonnenschirm zur Verfügung.

Freibad Krumbach

Rutschen

Das Krumbacher Freibad bietet alles, was junge Familien mit Kindern bei einem Badbesuch wünschen und kommt dabei sehr gepflegt und ordentlich daher. Die Becken sind wunderschön mit Büschen, Grün und teilweise Palmen eingerahmt, der Rasen der weiten Liegewiese gepflegt und auch die Duschen und WCs sind modern und sauber.

Freibad Krumbach

Aussichtsterrasse mit Imbiss

Alles in allem ein toller Tag mit Riesenbadevergnügen für die ganze Familie.

Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise gibt’s im Internet unter www.stadtwerke-krumbach.de

Kommentare
Das sagen andere ...
  1. Dagmar Derck Dagmar Derck says:

    Was ein Wasserspaß! Toller Familien-Tipp! Wird Zeit, dass wir uns das Freibad Krumbach auch endlich mal schwimmenderweis ansehen! Sehr einladender Erfahrungsbericht jedenfalls! Dankeschön!

Deine Meinung dazu ...