Rebecca Jenks
14
Dez
Weihnachtsmarkt Neusäß
Keine
Kommentare

Weihnachtliche Sehenswürdigkeiten in Bayern – tolle Erlebnisse auf dem Weihnachtsmarkt in Neusäß

Alles glänzt und funkelt. Es ist wieder Weihnachtszeit.

Ganz anders als das Weihnachten, mit dem ich aufgewachsen bin. In Neuseeland hat man eher 25 Grad statt 0 Grad. Trotzdem singen wir über ein weißes Weihnachten, aber die Chancen auf Schnee im Augsburger Land stehen auf jeden Fall höher als in Neuseeland.

Lichter in Neusäß

Lichter in Neusäß

Weihnachtsmärkte passen einfach perfekt zur winterlichen Stimmung in Deutschland. Die glitzernden Lichter, die die Bäume schmücken und Verkaufsstände einladend beleuchten. Menschen kommen zusammen und genießen leckere Bratwürste oder Schupfnudeln und trinken wärmenden Glühwein oder Punsch. Obwohl es kalt ist, sind alle glücklich, weil es ja einfach dazu passt. Weihnachtsmärkte zählen auf jeden Fall zu den besonderen Ausflugszielen in Bayern.

 

 

Lichter in Neusäß

Lichter in Neusäß

Da der Weihnachtsmarkt in Neusäß ganz in unserer Nähe ist, sind wir an einem Abend dahin gelaufen. Noch bevor wir den Markt sehen konnten, lockten uns die weihnachtlichen Gerüche.

 

 

 

Lebende Krippe

Lebende Krippe

Der Weihnachtsmarkt hat sehr schöne Verkaufsstände. Besonders gefallen haben mir die selbstgemachten Produkte, die man sonst nirgendwo findet. Auch die lokalen Unternehmer bieten ihre qualitativ hochwertige Ware an, von Kosmetik über Schmuck bis hin zu Essen und Getränken. Um der Kälte etwas zu entfliehen, gibt es eine schöne Feuerstelle, die zum Verweilen einlädt und an der du dich wieder aufwärmen kannst. Die tolle lebende Krippe mit echten Schafen ist auf jeden Fall für Jung und Alt ein Highlight des Marktes.

 

Ein kleiner, aber besonderer Markt für die ganze Familie, der nur noch dieses Wochenende von Freitag bis Sonntag geöffnet hat.

Kommentare
Das sagen andere ...

Bislange noch kein Kommentar.

Deine Meinung dazu ...