Gastbeiträge
13
Jul
Wörnitz Flussfreibad
Keine
Kommentare

Wenn alle nach Abkühlung lechzen…

…von Botschafter-Familie Hahn:
… dann ist ein Familienausflug zum See oder ins Freibad am besten. So besuchten wir neulich das uns noch unbekannte Wörnitz Flussfreibad  in Oettingen.
Wir fanden einen schattigen Parkplatz und machten uns auf den Weg zum Eingang. Vom Parkplatz führt eine Fußgängerbrücke erst über den Fluss Wörnitz – da kann man schon mal ein paar Entenfamilien beobachten. Weiter geht der schattige Weg vorbei an einer Kneippanlage (vielleicht für die erst Abkühlung?) und einem Damwildgehege. An der Kasse zahlen Erwachsene 2 Euro und Kinder ab 6 Jahre 1,30 Euro für den ganzen Tag.

Wörnitz Flussfreibad

Brücke zum Bad

„Begrüßt“ wurden wir an diesem Tag mit Livemusik von Oettinger Schülern im Rahmen der Musiktage. Doch unsere Kinder zog es gleich ans Wasser und an das „Planschbecken“ für die Kleinen.

Wörnitz Flussfreibad

Planschbecken

Auch an einem Freitagnachmittag fanden wir noch ein schönes schattiges Plätzchen zwischen Kleinkindbecken und Spielplatz mit viel Sand. Das Kinderbecken ist beheizt und hat eine maximale Wasserhöhe von 30cm. Eine Rutsche ist aber auch noch für die Größeren attraktiv und macht Spaß. So vergnügten sich unsere 3 erstmal in dem Becken und auch als Mama oder Papa kann man sich gut in diese „Badewanne“ setzen und den Kindern zuschauen.
Dann wollte unser Großer (6 Jahre) ins tiefere Wasser und wir wagten uns an die Wörnitz, dort ist ein Bereich für Nichtschwimmer abgetrennt (Wassertiefe 0,50-1,00m). Es gibt auch eine Rutsche und mehrere Treppen ins Wasser. Daneben ist der Schwimmerbereich mit Sprungtürmen, Rutsche und „schwimmender Insel“ in der Mitte.

Wörnitz Flussfreibad

Rutsche in den Fluss

Über eine Brücke oder durch die Wörnitz hindurch, erreicht man die andere Seite des Ufers mit sehr viel Platz und Schatten. Dort waren viele Jugendliche und Ältere, die nicht die Nähe des Kleinkindbeckens und Spielplatz suchen.Wörnitz Flussfreibad
Gehört hatten wir schon von einer Matschanlage und so verbrachten die Kinder auch da auf der anderen Seite des Geländes eine Weile mit Wasser stauen und Matsch baggern.

Wörnitz Flussfreibad

Matschplatz für die Kleinen

 

Kurz vor 19 Uhr (offizielles Ende der Öffnungszeit) verließen wir das Bad und gönnten uns noch ein Eis zum Tagesabschluss.
Wir fanden den Ausflug in Bayern sehr lohnenswert, das Bad ist preisgünstig und schattig und hat eine „gute Infrastruktur“ mit ordentlichen Toiletten, Umkleidemöglichkeiten, Spielplätzen, Minigolfanlage und Möglichkeit Ruderboote auszuleihen.

 

 

 

 

Kommentare
Das sagen andere ...

Bislange noch kein Kommentar.

Deine Meinung dazu ...