Gastbeiträge
21
Jul
Westernshow
Keine
Kommentare

Aufbruch in den wilden Westen

…von Botschafter-Familie Held:
Am Sonntag den 16. Juli besuchten wir die Western City in Dasing. Es stehen kostenlose Parkplätze zur Verfügung. Am Eingang bekamen wir einen Zettel mit dem Tagesprogramm der verschiedenen Shows.

Die Eintrittskarten (Preis jeweils ohne Karl-May-Spiele/mit Karl-May-Spiel) kosten für Erwachsene 9,50€/25 €, für Kinder 7,50€/19 € (4-14 Jahre), Familienkarte 2 Erwachsene und 2 Kinder 29€/80 €.

Wie im Wilden Westen

Wie im Wilden Westen

Das Gelände ist wie ein Dorf im Wilden Westen angelegt mit Stadtplatz, Saloon, Gefängnis, Kapelle, Friedhof, Tipi-Zelte, Shop, Blockhäuser in denen Ferienkinder übernachten usw. Auch gibt es verschiedene Spielgeräte wie z. B. Rutsche, Seilbahn Schaukel…). Für den Hunger zwischendurch bekommt man verschiedene Snacks wie z. B. Pommes, Chicken Nuggets Bratwurst, Eis usw.

Per Zug um den Park

Per Zug um den Park

Zuerst haben wir eine Runde im kostenlosen Zug rund um den Park gedreht.

In der Reithalle

In der Reithalle

Anschließend machten wir uns auf zur Reiterhalle, wo das RAI-Raiten vorgeführt wurde. Der Reiter in Harmonie mit dem Pferd, alles ohne Trense, Sporen und Gerte, schön mit Musik begleitet. Anschließend konnten unsere Kinder selber noch für 2 Euro ein paar Runden auf den Pferden reiten.

Messerwerfen

Messerwerfen

Auch probierten wir verschiedene Aktionen wie z. B. Messerwerfen, Pfeil und Bogenschießen oder Hufeisenschmeißen.

Wir sahen eine Kampfshow, wo auf lustige Weise gezeigt wurde, wie solche Szenen gespielt werden, ohne dass jemand verletzt wird.

In der Westernshow im Saloon trat das Fernsehpferd Spitzbub und Goliath der Mischlingshund mit Tessa Bauer auf.
Um 16.15 Uhr stellten wir uns auf für die Süddeutschen Karl May Festspiele „Winnetou und die Felsenburg“ (Beginn 17.00 Uhr), um noch gute Plätze in der Mitte zu bekommen. Es sind alle Plätze überdacht.

Süddeutsche Karl-May-Festspiele mit Winnetou

Süddeutsche Karl-May-Festspiele mit Winnetou

Das Theater wird sehr spannend dargestellt und die Kulisse, Masken und Kostüme sind alle sehr echt. Das Stück wird durch mitreißende Musik begleitet. Es wird sehr viel geschossen, es brennt und kracht und kann auch mal sehr laut werden, weshalb es erst für Kinder ab Grundschulalter zu empfehlen ist.
Auch ist es sehr faszinierend wie die Pferde, alle ohne Trense, Sporen und Gerte gut mitspielten.

Erinnerungsfoto mit Winnetou

Erinnerungsfoto mit Winnetou

Ein besonderes Highlight war, als wir in der Pause Winnetou getroffen und einen Blick hinter die Kulissen werfen durften.
Nach der Aufführung gab es noch eine Autogrammstunde der Darsteller im Saloon und ein Westernbuffet, wobei uns dies für uns zu spät wurde und wir uns wehmütig auf dem Weg nach Hause machten.

Unsere Kinder waren sehr begeistert und wir werden nächstes Jahr bestimmt wieder kommen!
Nähere Infos unter www.western-city.de

 

Kommentare
Das sagen andere ...

Bislange noch kein Kommentar.

Deine Meinung dazu ...