Gastbeiträge
14
Aug
Gartenhallenbad Stadtbergen
Keine
Kommentare

Wieso Freibad oder Hallenbad? – Besuch im Gartenhallenbad Stadtbergen

…von Botschafter-Familie Glasner:
Die Hitzewelle hält an. Es ist heiß und schwül. Das bedeutet: Wir müssen unbedingt ins Freibad. Da wir nicht sicher sind, ob es im Laufe des Tages noch gewittern oder regnen wird, entscheiden wir uns für das Gartenhallenbad in Stadtbergen.

Der Außenbereich des Gartenhallenbades

Wir fahren gleich vormittags los und bekommen noch einen schönen Parkplatz im Schatten sowie einen schönen Liegeplatz auf der Liegewiese. Es ist ein alter Baumbestand und richtig viel Schatten den ganzen Tag über vorhanden. Ergänzend stehen noch einige Sonnenschirme zur Verfügung, unter welchen man es sich ebenfalls richtig gemütlich machen kann.

Als wir über die angenehm flache Treppe ins Wasser gehen, erwarten wir kaltes Wasser. Aber nein – es ist wunderschön und angenehm warm. Einfach herrlich. Auch für unseren kleinen Sohn, der in kaltem Wasser nicht gerne planscht. Die Kinder können im Außenbereich stehen. Dies wiederum bedeutet, dass wir Erwachsenen draußen nicht richtig schwimmen können. Auch die Tatsache, dass das Bad draußen etwas klein ist, verhindert, dass dort richtig geschwommen werden kann.

Es ist Abwechslung geboten. Draußen gibt es einen Babybereich mit sehr seichtem und sehr warmem Wasser. Besonders schön finden wir, dass der Babybereich mit Sonnensegeln beschattet ist.

Gartenhallenbad StadtbergenAuch ein kleiner Spielplatz mit Rutsche und Sand ist vorhanden. Diesen nutzen wir aber nicht, da die Kinder das Wasser genießen wollen. Und wir ehrlich gesagt auch. Auch die Tischtennisplatte nehmen wir zur Kenntnis, jedoch nicht in Anspruch.

Gartenhallenbad StadtbergenVielmehr zieht es die Kinder immer wieder zu den Wasserrutschen. Sie rutschen abwechselnd die steile Rutsche, die Wellenrutsche und die flache, etwas langsamere Rutsche. Wir empfinden es als sehr angenehm, dass wir direkt im Wasser bleiben können und die Kinder von dort aus beim Rutschen im Auge behalten können. Das tun übrigens auch die sehr engagierten Bademeister, die alles im Griff zu haben scheinen.

Als uns der kleine Hunger einen Besuch abstattet, sind wir sehr froh, dass es einen Kiosk im Bad gibt. Wir gönnen uns ein kleines Mittagessen, etwas Kühles zu Trinken und ein Eis. Die Auszeit tut richtig gut. Es sind ausreichend beschattete Sitzplätze vorhanden.

Und weiter geht es. Schwimmen, Planschen, Rutschen unter freiem Himmel. Zwischendrin blubbert das Bad an einer Stelle noch und es gibt – wie die Kinder es nennen – Platzregen.

Im Außenbereich sind saubere Toiletten vorhanden.

Der Innenbereich des Gartenhallenbades

Jetzt wollen wir natürlich auch noch den Innenbereich des Bades erkunden. Wir nehmen also unsere sieben Sachen und wandern nach drinnen. Wir haben Glück und können uns auf zwei der ausreichend vorhandenen Liegen breit machen. Der Innenbereich entspricht einem typischen Hallenbad mit Schwimmerbereich, Startblöcken und einem 1-m-Brett sowie einem 2-m-Turm. Auch hier sind die Luft und das Wasser angenehm warm und man kann über eine flache Treppe ins Wasser steigen. Im Wasser gibt es zwei oder drei „Blubberblasenplätze“. Das ist sehr entspannend. Das hat was von Wellness.

Etwas abgetrennt befindet sich noch ein Babybereich mit Brunnen etc. Ebenfalls im abgetrennten Bereich befindet sich ein Nichtschwimmerbecken. Hier üben die Kinder sehr ausdauernd Tauchen und der kleine Mann versucht sich im Schwimmen ohne Schwimmflügel. Hier gibt es eine extra kleine Toilette mit Wickelbereich.

Nach diesem anstrengenden Tag voller Abenteuer genießen wir noch eine schöne Dusche, bevor es müde und geschafft wieder ab nach Hause geht.

Unser Fazit

Das Gartenhallenbad ist absolut empfehlenswert für Familien mit kleinen Kindern, die warmes Wasser lieben. Es ist alles vorhanden, was das Kleinkinderherz und das Elternherz begehrt. Das geht von Familien-Umkleidekabinen über Toiletten, hin zu Rutschen und Kiosk. Es ist alles da. Klein, aber sehr fein.

Wir werden das Bad sicherlich im Winter nochmals besuchen. Dann nutzen wir vielleicht den Warmbadetag (Mittwoch).

Unser Tipp

Im Gartenhallenbad kann man auch Schwimmkurse der Schwimmschule Vorgeitz besuchen.

Gerade für Tage, an denen man nicht sicher ist, ob das schöne Wetter hält oder für kühlere Tage, ist das Gartenhallenbad Stadtbergen eine gute Alternative zu den „reinen“ Freibädern oder Hallenbädern. Hier hat man eben beides.

Infos
Gartenhallenbad Stadtbergen
86391 Stadtbergen, Beim Hallenbad 1
Tel.: 0821 4339190
Die Preise sind im Winter und im Sommer unterschiedlich. Daher bitte auf der Internetseite nachsehen. Wir haben für eine Familienkarte im Sommer, die für den ganzen Tag gilt, 12.- Euro bezahlt.

Öffnungszeiten
Dienstag 08:00 bis 21:00 Uhr
Mittwoch 08:00 bis 20:00 Uhr
Donnerstag 08:00 bis 18:00 Uhr
Freitag 12:00 bis 21:00 Uhr
Samstag 09:00 bis 19:00 Uhr
Sonntag 09:00 bis 19:00 Uhr

Kommentare
Das sagen andere ...

Bislange noch kein Kommentar.

Deine Meinung dazu ...