Gastbeiträge
31
Jul
Lauschtour Goldberg
Keine
Kommentare

Wo versteckt sich das Goldbergmännle?

…von Botschafter-Familie Glatzmaier:
Welche Kinder lassen sich schon freiwillig zum Wandern überreden? Also unsere nicht – aber mit der Lauschtour „Sagenhaftes rund um den Goldberg waren sie schnell zur Wanderung zu begeistern. Und das Beste daran ist, dass die Lauschtour nichts kostet!

Lauschtour Goldberg

Der Weg führt durch einen tollen Wald!

Die 3,6 km lange Tour beginnt gleich am Parkplatz der Goldbergalm in Lutzingen. Wir haben uns die Lauschtour schon von zu Hause aus auf unser Handy heruntergeladen und waren gleich mal von der Technik begeistert, dass die Tour per GPS gesteuert werden kann und die entsprechenden Lauschpunkte von alleine starteten. (über Playstore oder App Store– „Bayerisch-Schwaben Lauschtour„.)

Lauschtour Goldberg

Abenteuer im Wald

Wer die Tour nicht mit seinem Handy machen will, kann sich in der Goldbergalm die iPods dafür ausleihen.
Die Lauschtour hat 8 Stationen quer durch den Wald verteilt. Die einzelnen Punkte sind zwichen ca. 2 und 5 Minuten Länge mit viel Information gefüllt und spannend gestaltet. Für die Erwachsenen gibt es Zeitgeschichtliches; für die Kinder Tiergeräusche und vor allem lustige Texte vom Goldbergmännle, einer zwergenhaften Sagenfigur. Wir können die Tour auf jeden Fall für alle zwischen ca. 5 und 12 Jahren empfehlen.

Lauschtour Goldberg

Forschen und Entdecken

Die Tour führt durch einen tollen Wald, der neben den Lauschpunkten für die Kinder allerhand zum Entdecken und Erforschen einlädt – vom Ameisenhaufen über Tiere auf dem Weg; Vogelgeräusche, Bäche und Pfützen, in denen nach Herzenslust erforscht und gestochert werden kann, große Bäume, kleine Bäume, Pilze, weiches Moos; über hügeliges Gelände und ganz normale Waldwege.

Lauschtour Goldberg

Ausblick auf der Panoramaliege

Für die Tour braucht man am besten feste Schuhe und sollte gut zu Fuß sein – es geht bergauf und bergab und wenn es wie bei uns kurz vorher geregnet hat, auch immer wieder durch matschige Waldwege. Wir würden den Weg nicht für Kinderwagen empfehlen –es geht schon ziemlich durchs Gelände.

Lauschtour Goldberg

Blick übers Donautal

Der Weg ist gut ausgeschildert und führt als Highlight an einem tollen Aussichtspunkt vorbei. Hier steht auch passend eine Panoramaliege und viele Bänke zum Verweilen und Genießen.
Die Pause kann hier wirklich gut ausgedehnt werden; wir beobachteten die Bauern auf den Feldern, die Greifvögel in der Luft und den weiten Blick ins Donautal.

Lauschtour Goldberg

Ringelblume als Wegweiser

Das letzte Stück der Tour hat sich etwas gezogen, da über längere Zeit kein Lauschpunkt mehr kam. Aber insgesamt ist der Weg gut vorbereitet und die Kinder haben Spaß, die getöpferten Wegweiser an den Bäumen zu finden – immer wieder spitzelte das Goldbergmännle vom Baum herunter.

Nach ca. 2 gemütlichen Stunden Wanderzeit kehrten wir dann noch in die Goldbergalm ein – eine Gaststätte mit Biergarten und Spielplatz am Ausgangsparkplatz. Hier kann man sich bei herrlichem Blick von der Terrasse für die Strapazen belohnen. (Goldbergalm 09074/4994; www.goldberg-alm.de)

Lauschtour Goldberg

Goldbergalm als Ziel der Lauschtour

Für uns Erwachsene war es eine schöne Tour mit interessanten Informationen; für die Kinder gab es viel Abwechslung und ein tolles Waldabenteuer. Lediglich das echte Goldbergmännle hätten sie dann doch noch gern gefunden.

Kommentare
Das sagen andere ...

Bislange noch kein Kommentar.

Deine Meinung dazu ...