Gastbeiträge
27
Apr
Campingplatz Legoland Feriendorf
Keine
Kommentare

Camping und Piraten-Bowling im Freizeitpark LEGOLAND

…von Familie Gebauer:
Das lange Osterwochenende nutzten wir, um unseren „Hugo“, wie die Kids unseren Bürstner Averso getauft haben, wieder aus dem Winterschlaf zu erwecken.
Der Campingplatz im LEGOLAND Feriendorf war unser Ziel und nach einer knappen Stunde Autobahnfahrt standen wir auch schon an der Rezeption. Platz gab es zum Glück genug und wir suchten uns ein hübsches Fleckchen aus.
Nachdem wir die sehr sauberen und hübsch und hell im LEGO-Design eingerichteten Waschhäuser erkundet hatten, machten wir uns gleich auf in die Ritterburg zum Abendessen.

Ritterliches Mahl im Restaurant „Zur Tafelrunde“

Campingplatz Legoland Feriendorf

Ein Ritter aus Legosteinen

Das Restaurant „Zur Tafelrunde“ kannten wir schon von früheren Besuchen und wir können es nur immer wieder empfehlen.
Leckere Burger, Ritterspieße und süße Schleckereien zum Nachtisch locken uns Große und die Kids finden einfach die riesige LEGO Spielecke toll. Während wir auf das Essen warten, verschwinden sie auch gleich im „Burgverlies“ und bauen Türme und Häuser und sogar einen Ritterhelm für die kleine Schwester.Campingplatz Legoland Feriendorf
Auf dem Rückweg vom Restaurant finden wir eine kleine Eidechse mitten auf dem Weg und die Jungs müssen sie unbedingt retten. Sie fangen sie ein und tragen sie an den Wegrand ins Gras, damit niemand auf sie drauftreten soll.

Abenteuer im LEGOLAND Park

Campingplatz Legoland FeriendorfNach einer kuscheligen Nacht im Wohnwagen und einem ausgiebigen Camper-Frühstück spazieren wir hinunter in den LEGOLAND Park. Drachenbahn, Wildwasserbahn, Safaribahn, Kanufahrt und „The LEGO Movie 4D“ im Kino warten auf uns. Dazwischen bauen die Kids Rennautos neben der Polizeistation, wir essen Pizza im PizzaMania und tauchen im LEGO Atlantis in die Tiefen des Atlantiks ein. Als wir durch das Aquarium laufen, können wir uns kaum von den Rochen und Haien lösen und stehen dann noch lange bei den kleinen Putzer-Garnelen und Seesternen im Streichelzoo an. Campingplatz Legoland FeriendorfDenn dort darf man die Seesterne wirklich streicheln und wenn man die Hände lange genug ins Wasser streckt, kommen die kleinen Garnelen vorsichtig aus ihren Verstecken und klettern auf die Finger.

Piraten-Bowling im Feriendorf

Spät am Nachmittag laufen wir wieder zum Campingplatz hinauf und beschließen, den Abend bei Piraten-Campingplatz Legoland FeriendorfBowling ausklingen zu lassen. Normalerweise ist bei den Piraten immer jede Menge los, aber heute haben wir Glück und müssen nur eine halbe Stunde warten, bis eine Bahn frei wird. Mit Radler und Apfelschorle bestückt und Bowlingschuhen in der hoffentlich passenden Größe unter dem Arm laufen wir hinunter und schon geht es los.

Piraten-Bowling Legoland

Spaß auch für die Kleinsten beim Piraten-Bowling

Papa ist natürlich ein Ass im Bowling und verbucht einen Strike nach dem anderen. Unser Großer gibt sein Bestes und schafft tatsächlich auch einen Strike. Mama stellt indessen fest, dass es mit einer Karriere im Profi-Bowling in diesem Leben wohl nichts werden wird. Dafür sind aber die beiden Jüngsten aus der Sippe mit Begeisterung bei der Sache und Spaß haben wir alle! Auch die Musik ist gut, wer nicht gerade mit Bowling dran ist, tanzt eben ein paar Runden.
Piraten-Bowling LegolandWir haben 20,00 Euro für eine Stunde Bowling-Spaß bezahlt und genau nach 60 Minuten fährt der Computer auch die Endergebnisse auf den Monitor. Papa hat gewonnen, Mama liegt etwas abgeschlagen hinten, lässt sich aber trotzdem nicht die Laune verderben.
Wir bleiben noch eine Weile oben sitzen und sehen den anderen Teams beim Spielen zu, die Kids bauen wieder mit LEGO und verspeisen zwischendurch noch ein Eis.

Piraten-Bowling Legoland

Piraten-Bowling am Legoland

Als wir später wieder zum Wohnwagen zurückgehen, sind wir sicher, dies war nicht unser letzter Kurzurlaub im Freizeitpark LEGOLAND. Das nächste Mal wollen die Kids dann in den Hochseilgarten und zum Heldensprung.

Fazit:

Schöner, übersichtlicher Campingplatz mit guter Platzaufteilung und ausreichend großen Parzellen. Sehr komfortable, saubere Waschhäuser mit allem, was man für ein paar Nächte braucht. Beim Piraten-Bowling hat man auch als eher untalentierter Bowler Spaß, die Musik, Eiscreme und das tolle Ambiente reißen es heraus.
Und das Restaurant „Zur Tafelrunde“ ist immer einen Besuch wert!

Kommentare
Das sagen andere ...

Bislange noch kein Kommentar.

Deine Meinung dazu ...