Gastbeiträge
23
Mai
Naturpark Frankenhöhe
Keine
Kommentare

Dem Ursprung der Wörnitz gefolgt

Ein Gastbeitrag von Angela Westhäußer:
Es war ein herrlicher Frühlingstag gestern. Wir sind dem Ursprung der Wörnitz gefolgt…entlang an der Romantischen Straße.
Die Wörnitz verbindet Regionen. Sie entspringt in Franken und endet in Schwaben. Von ihrer Quelle in Schillingsfürst auf der Frankenhöhe fließt sie sehr langsam durch ein breites Tal zwischen der Schwäbischen und Fränkischen Alb nach Süden. Dabei durchquert die Wörnitz den Geopark Ries und mündet schließlich in Donauwörth in die Donau.

Ihre vielen Windungen haben sich im Laufe der Jahrtausende aufgrund der niedrigen Fließgeschwindigkeit entwickelt. „Schlangenfluss“ wird sie deshalb auch genannt. Wenn man genau hinsieht, schlängelt sich die Wörnitz tatsächlich so durch die Landschaft.

Der Weg bis zu ihrem Ursprung führte an herrlichen Wiesenlandschaften vorbei; an idyllisch gelegenen Bauernhöfen sowie an romantischen Städtchen…und… sanften Hügeln. Wir waren einfach nur begeistert von dieser herrlichen Landschaft.

Es gab viel interessantes zu entdecken; vom Besuch des Brunnenhausmuseums ganz abgestehen. Dieses Brunnenhausmuseum ist in ganz Deutschland einzigartig…wenn nicht gar in Europa. Wir haben natürlich eine Führung gebucht, um einiges zu erfahren. Echt empfehlenswert!


So, nun zu den Bildern, die ich für euch gemacht habe…genug meiner Worte…fahrt einfach selbst dort hin.

Kommentare
Das sagen andere ...

Bislange noch kein Kommentar.

Deine Meinung dazu ...