Heidi Källner
05
Jan
Auf der Marienhöhe, ein Teil vom inneren Kraterring
Keine
Kommentare

Die geniale Idee für das Jahr 2017

Nördlingen hat sie, die Idee für das Neue Jahr. Ja man könnte sogar sagen: ein Schmankerl für die Postleitzahl 86…  „Tapetenwechsel“, dem Alltag entfliehen, als Tourist in der eigenen Stadt.In einem anderen Viertel schlafen, frühstücken, auf Entdeckungsreise gehen, durch verträumte Gassen schlendern, durch zauberhafte Parkanlagen flanieren,

im Kartäusertal unterwegs

im Kartäusertal unterwegs

durch Nördlingen schlendern, vorbei am Kriegerbrunnen

durch Nördlingen schlendern, vorbei am Kriegerbrunnen

die Umgebung mit anderen Augen erkunden und erleben, um dann am Abend am gedeckten Tisch genüsslich den Tag Revue passieren zu lassen.

Vielleicht das „betreute“ Wochenende auch als Auffrischung im EheEinerlei genießen – kein Aufräumen, Kochen, Einkaufen, Fernsehen usw. . . .

Und jetzt erst mal von vorne: Für den Monat Februar wirbt Touristik Nördlingen in den Rieser Nachrichten für zwei Tage Urlaub in der eigenen Stadt. Museumsbesuche, Ausstellungen, interessante Vorträge, Konzerte unter freiem Himmel, besondere Erlebnisse – und alles zu „Niedrig“ Preisen, sozusagen mit Heimvorteil.

Manch Gasthof ist bereit, auf den Geschmack gekommen die Preise für 2 Tage zu überdenken, die Türen zu öffnen für die Postleitzahl 86…, für die Nördlinger und die Rieser im Ferienland Donau – Ries.

Im Gerberviertel

Im Gerberviertel

Openair Konzert auf dem Marktplatz in der guten Stube von Nördlingen

Openair Konzert auf dem Marktplatz in der guten Stube von Nördlingen

Der Monat Februar ist gar nicht schlecht, oftmals daheim sogar ziemlich langweilig – aber als Tourist?

Flugplatz Nördlingen

Flugplatz Nördlingen

die Familie ist bereit zum Abflug, wartet auf der Terrasse vom Kaffeehaus

die Familie ist bereit zum Abflug, wartet auf der Terrasse vom Kaffeehaus

Einen Rundflug über Nördlingen buchen?

Nördlingen und das Ries vom Flugzeug aus gesehen

Nördlingen und das Ries vom Flugzeug aus gesehen

Den Rundblick ins Ries vom Kirchturm Daniel aus genießen?

Blick vom Kirchturm Daniel über Nördlingen und sein Ries

Blick vom Kirchturm Daniel über Nördlingen und sein Ries

Danielblick ins Städtle - mittig das Rathaus

Danielblick ins Städtle – mittig das Rathaus

Die Wanderung auf der 2,7 km langen Stadtmauer erleben?

Stadtmauer Richtung Deininger Tor

Stadtmauer Richtung Deininger Tor

Blick zum Daniel von der Stadtmauer aus

Blick zum Daniel von der Stadtmauer aus

Vielleicht schafft es auch der Eisplatz am Bäumlesgraben und ist für ein paar Tage in Betrieb. Langlaufen oben in der Höhe bei Schweindorf, auch eine tolle Idee für Frischluftfanatiker – denn der Monat Februar bringt oftmals die frostigen Tage und den ersehnten Schnee.

Ich weiß, das ist alles für den Anfang viel zu viel. War nur so eine Idee von mir. Aber vielleicht doch für die Zukunft planbar?

„Nördlingen reist vor die Haustür“ . . .

Mein Ziel war heute das Geotop Lindle bei Holheim – liegt ja auch vor der Haustür von Nördlingen, vor meiner Haustüre. Ja und Frischluftfanatiker bin ich außerdem. Ein „Sprung“ Rehe ist mir im Geotop „Lindle“ begegnet.

Ein Sprung Rehe im Geotop Lindle

Ein Sprung Rehe im Geotop Lindle

Zwischen all dem Geröll, dem kargen Pflanzenwuchs, an steilen Hängen inmitten der interessanten Geschichte von der Entstehung des Rieskessels genießen sie ihr Leben in der winterlichen Einsamkeit und Stille der Natur.

Mein Warten, meine Ausdauer  haben sich gelohnt, das Programm Natur, verbunden mit Kultur, hat sich wieder genial erfüllt.

p1140297heidi-kaellner

Tourist-Information Nördlingen
Marktplatz 2
p1120741heidi-kaellner86720 Nördlingen im Geopark Ries
Telefon +49 (0) 9081 84 116
tourist-information@noerdlingen.de

Kommentare
Das sagen andere ...

Bislange noch kein Kommentar.

Deine Meinung dazu ...