Gastbeiträge
29
Mai
Ulmer Spatz Donauschifffahrt
Keine
Kommentare

Donauschifffahrt mit dem „Ulmer Spatz“

…von Botschafter-Familie Bibracher:
Unser allererster Botschafter-Ausflug führte uns nach Ulm.
Am Metzgerturm befindet sich die Ablegestelle des Donauschiffs „Ulmer Spatz“. Das Schiff wird von der Lebenshilfe Donau –Iller betrieben und ermöglicht es behinderten und nicht behinderten Menschen gemeinsam an und auf dem Schiff zu arbeiten. Das Schiff, das bereits in den Nachkriegsjahren auf der Donau unterwegs war, wurde im Jahr 2011 ausgemustert und dann von der Lebenshilfe gekauft und monatelang restauriert.

Ulmer Spatz Donauschifffahrt

Blick auf Ulm mit Metzgerturm und Münster

Geparkt haben wir im Parkhaus am Rathaus, von dort aus ist es nur ein kurzer Fußweg zur Ablegestelle. Dort wurden wir von einer sehr netten Crew erwartet.

Es besteht aber auch die Möglichkeit an der Ablegestelle Friedrichsau ein- bzw. auszusteigen.

Auf dem Schiff finden bis zu 34 Personen Platz und an Bord kann man verschiedene Kaltgetränke erwerben.

Beim Ablegen durften unsere Kinder sogar helfen die Leinen loszumachen und schon schipperten wir los zu unserer ca. einstündigen Bootsfahrt. Gleich zu Beginn konnten wir mit einer sehr unterhaltsamen Erzählung der Crew so einiges rund um Ulm und die Donau, zur Geschichte Ulms und des Bootes und viele weitere lustige und lehrreiche Dinge und Anekdoten erfahren. Seither wissen wir auch, wo sich Ulms einzigartiger Leuchtturm befindet – neugierig? Dann auf zu einer tollen Donauschifffahrt!Ulmer Spatz Donauschifffahrt

Das Highlight für alle anwesenden Kinder war aber, dass jedes Kind auch einmal selbst das Steuerrad in die Hand nehmen durfte und ganz allein das Boot fahren! Welches Kind träumt nicht davon selbst einmal Kapitän zu sein – und nicht nur die Kinder erfüllten sich bei unserer Bootsfahrt diesen Traum!

Viel zu schnell ging dieses tolle Erlebnis zu Ende und als wir am Wehr umkehren mussten und die Rückfahrt angetreten haben, waren wir ganz erstaunt, dass die Fahrt bald zu Ende ist.

Als Tipp: wer nach der Schifffahrt noch etwas in Ulm unternehmen möchte, fragt einfach bei der wirklich supernetten Crew nach. Dort bekommt man sehr, sehr viele tolle weitere Tipps, was man in Ulm noch alles erleben kann!

Wieder zurück an der Ablegestelle Metzgerturm, ist es nur ein kurzer Fußweg in Ulms Innenstadt mit Fußgängerzone. Dort befindet sich auch das weltbekannte Ulmer Münster, dessen Turm ganz Mutige auch erklimmen können und mit einem grandiosen Blick über Ulm belohnt werden.

Ulmer Spatz Donauschifffahrt

Das Fischerviertel in Ulm

Auch ein Spaziergang entlang der Donau ist wunderschön, dort laden entweder die zahlreichen Cafes oder Restaurants zu einer Rast ein, oder man bringt selbst seine Picknickdecke mit und setzt sich auf eine der Grünflächen direkt an der Donau.

Alternativ ist es auch wunderschön durch das Fischerviertel zu spazieren mit all den alten Fachwerkhäusern und vielen alten malerischen Gassen.

Eine ganz andere Alternative ist aber zum Beispiel auch der Besuch des Ulmer Zoos. Der Zoo befindet sich nur wenige Autominuten entfernt in der Friedrichsau. Als Ergänzung zur Donauschifffahrt bietet sich das an, denn der Zoo ist nicht sehr groß, aber für Kinder völlig ausreichend. Der Zoo ist in sechs Reviere aufgeteilt, mit einem beeindruckenden Aquarium und auch einem sehr schönen Spielplatz. Auch der Eintrittspreis mit 14 Euro für zwei Erwachsene und bis zu vier Kindern ist wirklich erschwinglich.

Hier ein paar weiterführende Links für die Donauschifffahrt (Abfahrtszeiten etc.) und einen tollen Tag in Ulm:
www.ulmer-schifffahrt.de
www.tiergarten.ulm.de
www.ulmer-muenster.de
www.tourismus.ulm.de
www.jub-ulm.de

Merken

Merken

Kommentare
Das sagen andere ...

Bislange noch kein Kommentar.

Deine Meinung dazu ...


von Gastbeiträge .
am 29. Mai 2017 .
Kategorie: Botschafter-Tipp . Natur Kino .
Tags: . . .