Gastbeiträge
10
Aug
Legoland Sea-Life Atlantis
Ein
Kommentar

Ein Clownfisch und ein Doktorfisch in Günzburg?

…von Botschafter-Familie Weishaupt-Steurer:
Spätestens seit der Nemo-Fortsetzung „Findet Dorie“ kennt jeder den kleinen Clownfisch Nemo und die liebenswert-verwirrte Doktorfisch-Dame Dorie. Beide Fischarten bekommt man in Günzburg zu sehen, in der Unterwasserwelt LEGOLAND ATLANTIS by SEA LIFE.

Legoland Sea-Life Atlantis

Nemo und Dorie

In einer Nachbildung der versunkenen Stadt Atlantis leben über 2.000 Fische zusammen mit Modellen aus mehr als einer Million Lego-Steinen. Ganz nah kommt man Haien, Rochen und anderen tropischen Fischen in einem acht Meter langen Glastunnel.

Legoland Sea-Life Atlantis

Das Sea-Life als Nachbau aus Legosteinen

 

 

 

15 m lang, 10 m breit und 5 m tief ist das Ozeanbecken. Große und kleine Besucher können aus verschiedenen Blickwinkeln die Meeresbewohner beobachten.

Legoland Sea-Life Atlantis

Eintauchen in die Unterwasserwelt

Am besten gelingt das kurz nach der Parköffnung: Die Luft im Gebäude ist noch frisch, das Wasser klar und die Scheiben sind noch unberührt. Auch die Wartezeit an der Attraktion ist am Vormittag erträglich. Nach kurzem Anstehen erwartet die jungen Meeresforscher ein Film, der sie mit auf einen Tauchgang nach Atlantis nimmt.Legoland Sea-Life Atlantis

Im Aquarium dürfen die Kinder selbst „eintauchen“ in die Unterwasserwelt und nach einer kurzen Anleitung sogar Seesterne streicheln.

Legoland Sea-Life Atlantis

Seesterne streicheln

 

 

 

 

 

 

Ihren Forscherdrang können die Kleinen an mehreren Stationen stillen. Dort lassen sich z.B. Muschelschalen ertasten oder andere Meerestiere im Dunkeln erfühlen.Legoland Sea-Life Atlantis

Kurzum: Das Sea-Life-Aquarium ist ein lohnenswerter Abstecher, wo es etwas ruhiger zugeht als im restlichen Getümmel des Legolands.

Kommentare
Das sagen andere ...
  1. Jonas Steurer says:

    Toll! Das Nemo und Dorie mal wieder zusammen sind. Aber eine Frage hab ich noch: Wo ist Marlin auf dem Bild?

Deine Meinung dazu ...