Gastbeiträge
28
Aug
Fußballgolf Leipheim
Ein
Kommentar

Fußballgolf bei Leipheim

…von Botschafter-Familie Hödl:
Das wollten wir mal schon länger ausprobieren: Die Fußballgolfanlage bei Leipheim. Also fuhren wir von uns aus 80 km, um dieses Ausflugsziel einmal zu testen. Wir sind mit unseren Jungs (6 und 7 Jahre alt) sowie unserer zweijährigen Tochter angereist.

Bei einem kleinen Kiosk (Getränke, kleine Snacks, WC) kann man seine Bälle (nach den eigenen Vorstellungen hart/weich/groß/klein) und ein Klemmbrett mit der Punkte-Liste abholen. Davor stehen Bierbänke mit schattenspendenden Schirmen für eine Pause bereit. Gespielt wird wie normales Minigolf, doch es gibt eben keinen Schläger, sondern eben nur sein eigenes Bein. Vor jeder der 18 Bahnen steht ein Schild, auf dem kurz und einfach erklärt wird, was es zu beachten gibt, welche Aufgabe man erfüllen muss und wie hoch die Höchstpunktzahl ist. Also ganz einfach für jeden ohne Vorkenntnisse zu spielen.Fußballgolf Leipheim

Die komplette Anlage bietet – bis auf die Sonnenschirme beim Kiosk – keinen Schatten, somit war für Mama und Tochter an einem wolkenlosen Tag nach der 9. Bahn leider schon Schluss (der Fuß tat als Nicht-Fußballerin eh schon weh). Papa und die zwei Jungs machten tapfer alle Bahnen durch. Insgesamt muss ich sagen, dass die Euphorie nach der 5. Bahn etwas nachgelassen hat, weil die Löcher immer weiter vom Start entfernt sind, und die Kreativität der einzelnen Bahnen nicht wirklich viel Abwechslung bot. Ein einziges Mal muss man einen Berg hinauf schießen, sonst beschränken sich die Hindernisse/Aufgaben auf hindurch, drüber und vorbei. Es gab auch keine Bahn, bei der man mal mit einem Schuss hätte einlochen können. Schade ist auch, dass eigene Getränke nicht mitgebracht werden dürfen.

Fußballgolf LeipheimWahrscheinlich war der Tag für diesen Ausflug einfach zu warm, obwohl es bei uns zuhause bewölkt war. Ich persönlich empfehle diesen Ausflug für Familien mit älteren Kindern, da kann ich der Botschafter-Familie Bibracher nur Recht geben.

Bis bald mal wieder – euer UnternehmungslusTiger

Kommentare
Das sagen andere ...
  1. Thomas Buhl says:

    Liebe Fam. Hödl,
    vielen Dank für Ihren Beitrag. Leider muss ich Sie ein wenig korrigieren, denn es entspricht einiges nicht den Tatsachen. Das wenig Schatten vorhanden ist, ist richtig. Allerdings sind Sie ja ständig in Bewegung und die ganze Anlage zu überdachen, geht nicht. Meistens benutzen die Spieler Schildmützen.
    Das die Bahnen immer länger werden ist völlig falsch. Das die Bahnen nicht mit einem Schuss geschafft werden können, ebenso. Als Beispiel wurde Bahn 2, 3, 9, 10, 18 schon mit einem Schuss geschafft. Sogar von Frauen und Kinder.
    Das die Kreativität der Bahngestaltung von Ihnen kritisiert wird ist ok. Die Meinung kann man haben und man gehört dann zu dem einen Prozent die dieses festgestellt haben.
    Des Weiteren bemängeln Sie, dass eigene Getränke nicht mitgenommen werden dürfen. Gegenfrage: Gehen Sie in den Biergarten und bringen Ihre Getränke von zu Hause mit? Sehen Sie.
    Ich finde es prima dass Familien diese Attraktionen kostenlos testen und bewerten können. Nur sollte man sich dann auch bei der Berichterstattung an Fakten und Tatsachen halten und nicht einfach schnell etwas niederschreiben damit es geschrieben ist. Das finde ich nicht fair.

Deine Meinung dazu ...