Gastbeiträge
17
Mai
Spielpark Rue-de-Vizille Vöhringen
Ein
Kommentar

Gelbe Gummihügel und hohe Hängebrücken im Spielpark Rue de Vizille in Vöhringen

…von Botschafter-Familie Zoller:

Bewegungsdrang am Sonntagvormittag und das Wetter ist zwar nicht der Jahreszeit entsprechend, aber dennoch warm genug, um einen kleinen Ausflug zu wagen.

Spielpark Rue-de-Vizille Vöhringen

gelbe Hügel und Trampolin

Wir steuern daher den Spielpark „Rue de Vizille“ in Vöhringen an, der im Jahr 2014 neu errichtet und durch eine Stiftung des verstorbenen Vöhringer Bürgers Matthias Fischer finanziert wurde.

Spielpark Rue-de-Vizille Vöhringen

Klettern über Hängeseilbrücken

Wir sehen die gelben Gummi-Hügel schon von weitem, die das Highlight des Spielparks darstellen und mit ihrer Gummioberfläche recht rutschfest daher kommen. Wir checken die Lage und finden schon am Eingangstor (keine Angst – Eintritt ist frei, allerdings müssen Öffnungszeiten beachtet werden! Auch ein WC ist vorhanden).

Spielpark Rue-de-Vizille Vöhringen

mit Sonnensegel „überdachter“ Sandbereich

Wir checken die Lage und bleiben gleich am ersten Gummihügel hängen: Hier können die größeren Klettermäxchen an den von Kletterwänden bekannten Kletterhilfen den Hügel erklimmen. Auf der anderen Seite finden wir ein Kletternetz vor, das dann auch kleineren Kletterern den Gipfelsturm recht gefahrlos ermöglicht.Spielpark-Rue-de-Vizille

Die größte und dahinter liegende Hügelkette beherbergt das Herzstück des Parks, denn hier gibt’s zunächst einen Kletterparcours, der über Robinienstämme und Seile nach oben führt. Oben angekommen freuen sich die kleinen Spielplatzexperten dann auf die lange Dschungelseilbrücke, die in der Mitte eine Plattform hat und so die Möglichkeit bietet, „Gegenverkehr“ von der anderen Seite vorbeizulassen.

Spielpark-Rue-de-VizilleAm anderen Ende der der Brücke angekommen befindet man sich auf einem weiteren Gummihügel, der sogleich zum Klettern und Hangeln einlädt und dann sanft ausläuft in Richtung Nestschaukel. Die steht übrigens ganz konventionell einfach auf dem Boden und wir nutzten das Schaukelvergnügen, um Kräfte für weitere Hügelklettereien zu sammlen.

Ein riesiger Sandbereich – aktuell nachgerüstet mit Sonnensegel und somit jetzt auch für längere Sandelaktionen geeignet – schließt sich an und umgibt einen Hügel mit Kletternetz und breiter Rutsche, auf der locker drei Rutschbegeisterte nebeneinander und gleichzeitig rutschen können.

Balancierübungen vollvühren wir dann auf den ebenfalls aus Robinienstämmen gefertigten Balancierbalken. Aufgrund der natürlichen Krümmung und Unregelmäßigkeit der Stämme ist diese Station durchaus auch für größere Geschwister oder gar Eltern eine nette Sache.

An’s gleiche Publikum richten sich auch die Vöhringer Pfahlbauten – wir nennen sie jetzt einfach mal so, denn hier wurden einfach Holzpfähle mit kleinen Plattformen zum hin- und herklettern aufgestellt. Papa gefällt’s, aber die Kinder (3 und 5 Jahre) haben da keine Chance.

Zum Abschluss bearbeiten wir noch das ebenerdig eingebaute Mini-Trampolin. Nichts gegen das, was so jeder zweite Familiengarten inzwischen beherbergt, aber gerade für kleine Springmäuse eine feine und ungefährliche Sache.

Nach dem Spielpark noch zum Spielplatz

Spielpark Rue-de-Vizille VöhringenNach einer guten Stunde sind wir durch im Spielpark und da wir ortskundig sind und es auf der Strecke heimwärts liegt, machen wir noch einen Abstecher in den Rauhhornweg zum öffentlichen Abenteuer- und Kletterspielplatz. Der ist zwar deutlich kleiner als der Spielpark, aber hat auch einiges zu bieten.

Am Rande eines Neubaugebiets und entlang der Bahnstrecke gelegen sieht man hier überwiegend ins Grüne. Für Kleinkinder gibt’s hier nix zu holen (nicht mal eine Sandfläche), aber ab ca. 3 Jahren kann man hier so richtig Spaß haben und klettern bis zum umfallen.Spielplatz Rauhhornweg

Die einzelnen Kletterwege können im Prinzip als „Rundgang“ absolviert werden (oder natürlich auch ganz nach Lust und Laune) und führen dann über verschiedene Findlinge, Holz- und Steinhindernisse und Balanciermöglichkeiten, wie z. B. einer recht einzigartigen Hängebrücke oder auf einen Kletterturm, den man über verschiedene Kletternetze oder –Seile erreichen kann.

Spielplatz RauhhornwegWir freuen uns auch über eine außergewöhnlich hohe Schaukel, die ein ganz neues Schaukelerlebnis bietet. Außerdem gibt’s verschiedene Sitzmöglichkeiten, die zum Brotzeiten einladen.

Vor allem der Spielpark in der Rue de Vizille, aber auch der Spielplatz im Rauhhornweg bieten Familien bei schönem Wetter eine gelungene Abwechslung und jede Menge Spiel- und Klettermöglichkeiten und das ganz kostenlos. Wer Lust hat, kombiniert den Familienausflug in Bayern einfach mit einem Besuch in einem der zahlreichen Gaststätten und Lokale in Vöhringen, so dass hungrige Ausflügler schnell wieder zu Kräften kommen.

Spielplatz Rauhhornweg

Spielplatz Rauhhornweg

Öffnungszeiten und weitere Infos zu allen Spielplätzen in Vöhringen findet Ihr übrigens im Netz unter: http://www.voehringen.de/leben-in-voehringen/freizeit-erholung/kinderspielplaetze/

 

 

 

 

 

Kommentare
Das sagen andere ...
  1. Toller Tipp, Familie Zoller. Da lernt ja sogar die Tourismusförderung noch neue Ausflugsziele kennen. Und mit so vielen Hintergrundinfos versehen – einfach Klasse. Nur schade, dass ich selber keine Kinder mehr im Spielplatz-Alter habe……

Deine Meinung dazu ...