Gastbeiträge
23
Aug
Museum KulturLand Ries
Keine
Kommentare

KulturLand Ries – auf nach Maihingen

…von Botschafter-Familie Leibhammer:
Heute machten wir uns auf dem Weg nach Maihingen zum Rieser Bauernmuseum, welches sich jetzt KulturLand Ries nennt und auf 2 Gebäude verteilt ist.

Museum KulturLand RiesAn der Kasse wurden wir von einer freundlichen Dame begrüßt. Es gibt hier Bücher und nette Geschenke zu kaufen wie z.B. diesen hübschen Schutzengel.
Das Museum wurde vor einigen Jahren umgestaltet. Ganz neu ist die kleine süße Gans Marie, die immer wieder im Museum zu finden ist und Kindern Informationen liefert.

Das Museum hat 4 Stockwerke:

4 Kleidung
3 Warenwelt
2 Kindheit
1 Haushalt
Medienraum

Museum KulturLand RiesWir starten im Medienraum. Dort finden wir eine Infotafel zum Ries, über die Entstehung, über die Glaubensverteilung und dass es heute noch sehr landwirtschaftlich geprägt ist. Mit einem Lautsprecher kann man sich die Rieser Mundart anhören.
Mit dem Aufzug fahren wir in den 4 Stock. Dort sehen wir Fotografien aus dem Nachlass Förstner. Diese Ausstellung geht noch bis zum 31.10.

Wir sehen verschiedene Trachten, evangelische und katholische Hauben, Hüte, Schuhe und Taschen. Für Kinder gibt es zum Fühlen verschiedene Stoffe und darunter die jeweilige Lösung. An einem Monitor kann man sich einen Beitrag von der Sendung mit der Maus ansehen, wo es darum geht, wie man aus Milch Kleidung macht.

Es geht für uns mit dem Aufzug weiter in den dritten Stock. Hier ist ein Lebensmittelladen und ein Milchladen zu sehen. An einer Waage von früher dürfen die Kinder Gemüse auflegen und diese dann richtig einstellen.Museum KulturLand Ries

In einer großen Vitrine sehen wir verschiedene Drogerieartikel, Tabak, Kaffee, Tee, Kakao, Werbemittel, Doktor Oetker und Co., Süßwaren, Alkohol, Produkte aus den Jahren 1920-1970.
Weiter gibt es zu entdecken eine Zahnarztpraxis und einen Friseursalon.
Für die Kinder gibt es zwei Puppenköpfe, an denen man verschiedene Frisuren ausprobieren kann. Dies findet meine Tochter super.

Wir finden viele Informationen über die Berufe Arzt, Hebamme, Apotheker. Wenn man früher krank war, hoffte man darauf, dass es von selbst wieder besser wurde. Mama und Oma kannten die Mittel aus der Natur, zum Arzt ging man nur im Notfall, zum Beispiel bei Knochenbruch. Es gab nicht so viele Ärzte wie heute und man musste diese selbst bezahlen.

Im zweiten Stock finden wir sehr schöne Möbelstücke. Tische und Schränke, Truhen und Stühle. Hier geht es auch ums kennenlernen und heiraten. Im hinteren Teil auf diesem Stockwerk sind Waschmaschinen, Radio und Fernseher, Tiefkühltruhen und vieles mehr ausgestellt.

Museum KulturLand RiesWir beenden unseren Rundgang im Haus eins. Einige Meter die Straße entlang sind wir schon im zweiten Haus. Hier geht es um die Rieser Landwirtschaft im Wandel.

Wir erfahren, dass sich zwischen 1800 und 1950 sehr viel in der Landwirtschaft geändert hat. Es ging von der mühevollen Handarbeit zur Vollmechanisierung.

Im Museum Kulturland Ries werden groß und klein in die Vergangenheit zurückversetzt. Für Kinder ist das Museum jetzt viel interessanter, da es für sie viele Möglichkeiten zum ausprobieren gibt.

Das Museum bietet Kurse und Führungen auch für Kindergärten an.

Die Eintrittspreise sind: 3,50 € regulär, 2,50 € ermäßigt, Kinder 6-18 Jahre 1,00 Euro. Familienkarte 7,00 €

Weitere Informationen unter www.museumkulturlandries.de.

Kommentare
Das sagen andere ...

Bislange noch kein Kommentar.

Deine Meinung dazu ...