Heidi Källner
29
Mrz
Keine
Kommentare

Leuchtend und duftend – ein Frühlingswunder . . .

Wandern oder Radeln? Hinüber zum kleinen Hühnerberg in Richtung Kleinsorheim. Wär das nicht was für einen Ausflug in den Osterfeiertagen?Ich war schon mal dort, habe es für euch ausprobiert. Ein gemütlicher Fahrradweg führt von Nördlingen nach Reimlingen weiter in Richtung Balgheim – von dort aus gen Merzingen –links ab nach Kleinsorheim.

Inmitten von Kleinsorheim führt die Straße Richtung Großsorheim. Er ist nicht zu übersehen, du erkennst ihn sofort, den kleinen Hügel am Rande von Kleinsorheim – der kleine Hühnerberg.

Im lichten Kalk-Buchenwald auf der Höhe erwartet dich ein Frühlingswunder: Tausende Märzenbecher strecken ihre duftenden Köpfchen zwischen altem Laub, moosigen Ästen dem Himmel entgegen. Unter striktem Naturschutz stehen sie, so steht es auch deutlich auf großen Tafeln geschrieben.

Der bewaldetet „kleine Hühnerberg“ ist in seiner Bedeutung eine Vorhöhe des südlichen Riesrandes. Ihm zu Füßen liegt Kleinsorheim. In alten Urkunden heißt der kleine Ort  auch Western – Rieder- oder Mindersorheim, oder auch das „zweite Sorheim“ – so steht es geschrieben.

Der Hühnerberg, er ist ein schmaler, langgestreckter Hügelrücken. Nach Norden zum Talkessel bricht er steil ab. Der Rieser Naturschutz entbuscht, macht den Weg frei für den Wanderschäfer mit seiner Herde.

der Rieser Naturschutz im Einsatz bei der Herbstpflege in der Natur am Hühnerberg

Von hier aus hat der Wanderer freien Blick hinüber zur großen Schwester von Kleinsorheim: 

In der Frühe des Morgens – Blick vom kleinen Hühnerberg gen Großsorheim

Im Bilderrahmen der Natur – Großsorheim,

Großsorheim im Bilderrahmen der Natur

die Einheimischen nennen es liebevoll „Sore“, das schmucke Dorf mit der evangelischen Kirche St. Gallus, gelegen am südlichen Riesrand inmitten beschaulicher Landschaft. Es schmiegt sich eng zwischen Mulden und ansteigende Randhügel des Rieskessels.

Großsorheim – St.Gallus mit dem schlichten Kreuz auf dem Kirchberg

Großsorheim liegt noch im Nördlinger Ries, in einer Landschaft wie aus dem Bilderbuch.

Noch ist der Blick frei durch das nackte Blätterdach. Doch bald weckt der Frühling die schlafende Natur und bringt Schritt für Schritt alles wieder zum Grünen und Blühen.

Genieße auch den Blick nach Mönchsdeggingen mit seiner katholischen Klosterkirche und auch der evangelischen Kirche St. Georg.

Richtung Mönchsdeggingen

Zurück zum kleinen Hühnerberg: Die Märzenbecher leuchten durch den lichten Laubwald und lassen den Frühling duften. Ein prächtig geschütztes Kleinod in der erhabenen Natur, der Hühnerberg am Rande von „klein Sore“. Sie nennen sich Märzenbecher blühen aber dennoch bis weit in den Monat April hinein.

Noch zur Info: Der schnelle Weg läuft entlang der Bundesstraße von Nördlingen  – Möttingen – danach rechts ab nach Kleinsorheim.

Viel Freude in der Natur, ein fröhliches Osterfest mit einer Wanderung durch das beschauliche Ferienland Donau Ries in Bayerisch Schwaben, das wünsche ich dir und deiner ganzen Familie.


Kommentare
Das sagen andere ...

Bislange noch kein Kommentar.

Deine Meinung dazu ...