Dagmar Derck
27
Aug
2
Kommentare

Mindelzell – mexican & much more …

Sommerferien – die Kinder dürfen länger aufbleiben. Was bietet sich da für einen schönen Familienausflug mehr an, als der ganzen Familie einmal etwas Kultur und Genuss zu gönnen in besonderem Ambiente. Konzert! Langweilig? Hier bzw. dieses ganz und gar nicht. Schon das Amphitheater Mindelzell ist für die kids spannend und M5 Mexican Brass so erfrischend kurzweilig, dass der Abend allen gefällt.

Ein wunderbar sommerlicher Tag und der Abend verspricht, trocken zu bleiben. Auf dem Programm im Amphitheater Mindelzell steht mexican brass – als Schlechtwetteralternative der unmittelbar angrenzende Mindelsaal in Mindelzell südlich von Ursberg.

Wir sind gut zwei Stunden vor Konzertbeginn da, suchen uns – Papa erklärt den kids die Besonderheit und Akustik des Amphitheaters – die klanglich und vom Blick her besten Plätze aus (macht natürlich enorm viel Spaß all die Stufen mit den zur Verfügung gestellten Kissen noch einige male rauf und runter zu steigen, die Akustik allerdings ist überall toll). Der Weingarten lädt zum Verweilen, zur Weinprobe und auch noch zum Abendessen in angenehmer Atmosphäre ein. Engelbert Schmid, der Hausherr des Amphitheaters und Mindelsaals ist Gründer und Eigentümer eines spanischen Weingutes und bietet in seinem Weingarten in Mindelzell seine eigenen „Don Angel“-Weine an.

Kinder in die Welt der klassischen Musik einladen

Gut eingestimmt geht es noch vor Einbruch der Dunkelheit los. Es erwarten uns M5 Mexican Brass, das einzige professionelle Blechbläser-Quintett Mexikos, das sich international einen Namen gemacht hat mit großen Tourneen in vielen Ländern und mit 10 Jahren Erfahrung mit Publikum von 5 bis 80 Jahren. Die beeindruckend engagierte Gruppe hat auch in Deutschland zum Ziel, Kinder mit Humor und Unterhaltung in die Welt der – gar nicht so ernsten – klassischen Musik einzuladen. Und dies erfolgreich. Das Quintett ist sympathisch, humorvoll, faszinierend und immer wieder überraschend – nicht zuletzt dank einfallsreicher Rollen, in die die fünf Musiker schlüpfen.

Von Kanada, Kolumbien, Washington D.C., Santiago de Chile, Wuhan oder Mexiko City nach Mindelzell

Was erwartet man in Mindelzell, einem 670-Einwohner starken Ortsteil von Ursberg im südlichen Landkreis Günzburg in Bayerisch-Schwaben? Vermutlich zu wenig. In diesem Falle wurden die Erwartungen jedenfalls weit übertroffen. Wie kommt eine solche Gruppe aber nach Mindelzell? Eigentlich ganz einfach, erklärt Engelbert Schmid in seiner Begrüßung: Einer der Musiker hat eines seiner, in Mindelzell gefertigten Hörner. Direkt unterhalb des Mindelsaales ist die Werkstatt „Engelbert Schmid Horns“ zuhause. Back to the roots also gewissermaßen kamen die mexikanischen Künstler.

Und so genießen wir beeindruckt von diesen Wurzeln den Abend – trotz kurzen zwischenzeitlichen Schauers – bei einem tollen Konzert in stimmungsvoller Atmosphäre. … und sind ein wenig traurig, dass es für dieses Jahr bereits das letzte war. 2018 erwartet uns sicher wieder ein tolles Programm. Wir kommen wieder.

Merken

Kommentare
Das sagen andere ...
  1. Engelbert Schmid says:

    Ein wunderbares Konzert, sehr unterhaltsam dargeboten von M5Mexican Brass.
    Der vorliegende Blog-Beitrag gefällt mir auch sehr gut, – gute Auswahl an Fotos, alles treffend un klar beschrieben.
    Danke Frau Derck!

    • Dagmar Derck says:

      Ganz herzlichen Dank Ihnen, sehr geehrter Herr Schmid für den tollen Abend! Wir sind schon gespannt auf Ihr Programm im nächsten Jahr!

Deine Meinung dazu ...