Heidi Källner
26
Nov
2
Kommentare

Nimm dir Zeit für kleine Atempausen . . .

Lesen – studieren – schmökern –  hören – schreiben – genießen und entspannen.Jetzt ist die Zeit der kurzen Tage, die Zeit der gemütlichen Sofaecken, die Zeit und Stunde der Bücher. Ich nutze sie, die heimelige Winterzeit, habe mich auf den Weg gemacht:

Nördlingen, eine Stadt mit vielen Facetten

Nördlingen hat viele Facetten

Fotogruppe „Grenzenlos“ zeigt im Rahmen einer Ausstellung in der Stadtbibliothek Nördlingen ihre Impressionen und einen anderen Blick auf die Stadt“   . . . bis zum 19. Januar 2018

so steht es groß geschrieben an der Eingangstüre. Und wo? Inmitten von Nördlingen, in der guten Stube gleich hinter dem Rathaus.

Der Vorhof zur Bücherei

Kastanienbäume zieren den Vorhof, Bänke laden bittend ein zum Ausruhen, Wasserspiele versprechen erholsame Kühlung in der warmen Jahreszeit.

Lesende, Erzählende

Lesende, Erzählende, Schreibende, eine ganz besondere Kunstfigur  weist den Weg zur spirituellen Einkehr in die gedruckten und digitalen Medien der Nördlinger Stadtbücherei:

Nimm dir Zeit für kleine Atempausen . . .

Möchtest du bei einer Tasse Kaffee die Tageszeitung lesen? Vielleicht in einer Zeitschrift schmökern? In der Geschichte dich verlieren? Ein spannendes Hörbuch entdecken? Suchst du nach einer besonderen Fachliteratur? Oder reizt dich vielleicht das Internet? 

Treppauf und Treppab führt mich der Weg, rechts und auch links zeigen sich lichtdurchflutete Räume.

freundlich, hell und lichtdurchflutet

Sitzecken, geschmückt mit viel Pflanzengrün, daneben lockere Regalwände,

viel Grün lockert freundlich auf . . .

lockere Bücherschlangen mit dem Blick zur Kunstausstellung

bestückt mit unzähligen Büchern, alles fein sortiert, übersichtlich auf viele Regale verteilt:  für die Seele, für den Abend, gegen die Einsamkeit, für den Urlaub und die Freizeit, bei schlechtem Wetter, in der Krankheit, in der Ruhe . . .

unsere Bücherei, wir haben eine großartige Bibliothek am Karl Schlierf Platz gleich hinter dem Rathaus.

Wir sind also eine belesene Stadt.

. . . und auch wieder gradlinig, formschön – überschaubar

Mehr als 37 000 Kommunikationsmittel stehen zum Ausleihen bereit. Auch ein Internetzugang, ein besonderer Raum ist auch dafür jederzeit bereit.

Die Lesezwerge, auch sie kommen in dieser Bibliothek voll auf ihre Kosten. Die Neugier zum Lesen wird hier ganz natürlich, unkompliziert und spielerisch geweckt. 

Kurzum, für Jung und Alt wird hier ein Programm vom Feinsten geboten. Seien es Lesungen, Ausstellungen und auch Theatervorführungen – die Bibliothek ist ein lebendiger Ort für

Spiel und Spaß für Klein und Groß

 

 

 

Begegnungen aller Altersstufen.

So jetzt habe ich genug erzählt und geschwärmt. Komm und nimm dir Zeit, suche, stöbere – und finde. Ich habe es versucht – und auch gefunden, das passende Buch gegen die Langeweile am düsteren Novemberabend.

Nördlingen im Ferienland DonauRies, in Bayerischen Schwaben ist immer eine Reise wert

Die Nördlinger Stadtbücherei

 

 

 

 

 

Winterbild von „Nerle“ mit dem Mittelpunkt der leuchtenden Stadtbibliothek

Kommentare
Das sagen andere ...
  1. Theo Gandenheimer Bürgermeister a.D. says:

    Die Landkarte zeigt, das „Närle“ tatsächlich der Mittelpunkt von der südlichen BDR ist !!

    Da schlägt das Herz eines Augsburgers, dessen Vorfahren väterlicherseits aus „Belze“ stammen, höher und er denkt an seine Dienstjahre im Postamt Nördlingen

  2. Heidi Källner Heidi Källner says:

    Danke für Ihren Kommentar Herr Gandenheimer. Ich freue mich, dass ein „beinahe“ Rieser sich an diesem Blog ein wenig erfreut.

    Belzheim liegt um`s Eck rum :-). Ja und Augsburg ist auch nur ein Steinwurf weit entfernt.

    Grüßle aus dem Ries

Deine Meinung dazu ...