Gastbeiträge
28
Jul
Stadtmuseum Nördlingen
Keine
Kommentare

Von Himmel und Hölle und Krater…

…von Botschafter-Familie Held:
Da der Wetterbericht am Sonntag gemischtes Wetter ankündigte entschieden wir uns am Sonntag für einen Museumstag in Nördlingen.

Stadtmuseum Nördlingen

Rätsel raten im Stadtmuseum

Als erstes besuchten wir das Stadtmuseum, das in den ehemaligen Räumen des Stiftungskrankenhauses im Spital eingerichtet ist. Die Ausstellung im Erdgeschoss ist ganz neu seit April 2017. Schon an der Kasse saß eine sehr freundliche Dame, die sich gleich um unsere Kinder annahm und mit ihnen ein Rätselspiel machte, während wir in Ruhe die Ausstellungsstücke begutachten konnten. An einem Tisch bastelten sie ein Himmel und Hölle in dem die Lösungswörter geschrieben waren. Stadtmuseum NördlingenIm Erdgeschoss bekamen sie ein Rätselblatt, wo die Bilder der Ausstellung abgebildet waren. Unsere Kinder suchten voller Eifer diese Ausstellungsstücke und trugen die im Rätsel eingekreisten Dinge in den Lösungsbogen ein, zum Schluss mussten sie noch ein Lösungswort zu herausfinden, wofür sich jedes Kind 2 Postkarten aussuchen durfte. So macht Kunst richtig Spaß.

Stadtmuseum Nördlingen

Infozentrum Geopark Ries

Anschließend besichtigten wir noch die zwei oberen Stockwerke, wo man einiges über die Geschichte der Stadt Nördlingen erfahren konnte, wie z. B. Ausstellungsstücke verschiedener Handwerksberufe, Informationen über die Schlachten der Stadt, oder Höhlenfunde im Donauries usw.Stadtmuseum Nördlingen
Gleich um die Ecke war dann noch das Rieskrater Museum sowie das Infozentrum des Geoparks Ries, das im Preis inkl. ist.
Hier bekommt man viele Informationen rund um den Geopark Ries und alles rund um das Ereignis des 1 km großen Asteroiden der vor rund 15 Mio. Jahren mit ca. 70.000 km/h hier im Donauries mit der Erde kollidierte, alles Leben im Umkreis von 100 km/h zerstörte und wie nach dieser Katastrophe das Leben hier wieder zurückkehrte.Stadtmuseum Nördlingen

Wir hätten nicht gedacht, dass unsere Kinder (7 und 8 Jahre) schon so einen Gefallen an diesem Thema finden würden. Besonders interessant für sie waren die zahlreichen Orginalexponate (Meteoriten, echtes Mondgestein, Fossilien…), die verschiedenen Lauschpunkte oder waren total fasziniert von Bildern, an denen sie Krater und Schluchten mit einer 3 D Brille ansehen konnten u. v. m.

Stadtmuseum Nördlingen

Wie ist der Rieskrater entstanden?

Nähere Infos zu diesen Ausflugszielen in Bayern gibt es auch unter:
www.stadtmuseum-noerdlingen.de
www.rieskrater-museum.de
www.noerdlingen.de

Merken

Kommentare
Das sagen andere ...

Bislange noch kein Kommentar.

Deine Meinung dazu ...