Gastbeiträge
14
Sep
Wasserski Wakeboard Gundelfingen
Keine
Kommentare

Ausflugsziel: Wasserski am Gufi-See in Gundelfingen

…von Botschafter-Familie Glatzmaier:
Zum Ende des Sommers gönnen wir uns eine nasse Abkühlung auf der Wasserski-Anlage am Gufi-See in Gundelfingen. Bei diesem Ausflugsziel in Bayern wird man mit einer Seilbahn-Anlage in Runden über den See gezogen (wenn man es bis dahin schafft!!!).Wir sind absolute Anfänger und waren noch nie beim Wasserski fahren. Deswegen gibt es gleich zu Beginn eine Einweisung in die wichtigsten Details per Video. Hier kommen gleich mal gute Tipps und Tricks zum Start und zum Rundendrehen auf dem See.

Wasserski Wakeboard Gundelfingen

Wasserski und Wakeboards zum Ausleihen

Bei der Anfängerkarte ist die Grundausstattung immer mit dabei: es gibt neben der Videoeinweisung noch eine Schwimmweste und die Wasserski dazu; auch Kinderski, Monoski, Trickski und Kneeboards sind im Preis einer Tageskarte enthalten.

Also erst mal die Weste an und die Ski angeschnallt und dann geht es auch gleich zum Startpunkt. Dort sind erfahrene Wasserskilehrer dabei und geben Starthilfe und Tipps.

Natürlich schafft es von uns erst mal keiner auf Anhieb. Kaum kommt der Zug auf den Bügel, liegen wir auch schon im Wasser. Dank der Schwimmwesten ist das aber absolut ungefährlich und die Ski lösen sich auch sofort. Dann heißt es erst mal wieder ans Ufer schwimmen und auf geht´s zum nächsten Versuch.

Wasserski Wakeboard Gundelfingen

jetzt kanns losgehen

Mit den nächsten guten Ratschlägen der Wasserskilehrer klappt es beim zweiten Versuch dann schon viel besser und wir sind selbst erstaunt, dass wir stehen bleiben und uns in toller Geschwindigkeit über das Wasser ziehen lassen können. Auf dem See sind für die Profis dann auch Schanzen eingebaut, die wir Anfänger mal schön links liegen lassen. Für uns ist es erst mal schwierig genug, uns auf den Zug des Seils und auf unseren Stand zu konzentrieren.
Leider hat es dann nach dem geglückten Start dann gleich drei von uns an der zweiten Kurve am anderen Ende des Sees aus der Bahn geworfen. Es gibt rings um denn See lauter freie Stellen, wo man dann aussteigen kann. Dann heißt es leider zurücklaufen und die Ski tragen. Da das schon ziemlich anstrengend ist, hat jeder die Motivation, jetzt nicht mehr rauszufliegen, sondern die Runde zu Ende zu bringen.

Und siehe da – nach weiteren Tipps und Fehlerforschung mit den Wasserskilehrern haben wir dann schon bald ein einigermaßen sicheres Gefühl auf den Skiern und schaffen die erste Runde. Wer jetzt noch Kraft hat, kann gleich in die zweite Runde starten oder sich erst mal ausruhen – wir haben das Ausruhen bevorzugt; da das Wasserski schon Kraft und Anstrengung erfordert.

Wasserski Wakeboard Gundelfingen

den Profis zuschauen macht Spaß

Aber nach kurzer Pause haben wir uns selbst gleich noch mal bewiesen, dass wir noch eine Runde schaffen (natürlich sind wir davor erst mal gleich wieder beim Start im Wasser gelegen…..).

Auf der Anlage kann außer dem Paarski auch der Monoski, Wakeboard und Kneeboard getestet und gefahren werden.
Wer eine Pause braucht oder auch gar nicht fahren will, der kann sich auf die Terrasse mit schönem Blick auf den See setzen und dabei den Anfängern bei ihren lustigen Startversuchen und den Profis bei coolen Sprüngen zusehen. Es gibt auch eine Liegefläche und einen Kinderspielplatz.

Natürlich ist so ein Spaß nicht ganz billig, wir denken, es ist im Preisvergleich ein bisschen wie Skifahren im Winter.
Die Anfängerkarte kostet für zwei Stunden für Erwachsene 26,-€; für Jugendliche bis 17 Jahre 20,-€. Für kühlere Tage gibt es die Möglichkeit, sich Neoprenanzüge zu leihen. Ebenso können Expertenboards und Helme geliehen werden.

Wasserski Wakeboard Gundelfingen

Kaffee und Snacks auf der Terrasse

Das Center der Wasserskiseilbahn bietet aber auch viele unterschiedliche Stunden- oder Tageskarten oder Specials an; ebenso variieren die Öffnungszeiten je nach Saison und Buchungen, so dass es immer sinnvoll wäre, vorher unter www.wasserski-gundelfingen.de die aktuellen Zeiten und Preise nachzulesen – oder unter Telefon: 09073/920690

Unser Fazit: Wer Wasserski fahren will, sollte zumindest etwas sportlich sein, gut schwimmen können, nicht gleich beim ersten Fehlversuch aufgeben und Spaß haben, was Neues auszuprobieren. Wer eine (oder mehr) Runden schafft, kann stolz auf sich sein und wird auch am nächsten Tag durch leichten Muskelkater in den Armen an den Spaß erinnert.

Kommentare
Das sagen andere ...

Bislange noch kein Kommentar.

Deine Meinung dazu ...


von Gastbeiträge .
am 14. September 2016 .
Kategorie: Action Kino . Botschafter-Tipp .
Tags: . . . .