Gastbeiträge
16
Dez
Weihnachtsmarkt Schloss Neuburg an der Kammel
Keine
Kommentare

Weihnachtsmarkt im Schloss von Neuburg an der Kammel

…von Familie Schneid:
Wir machten uns auf dem Weg den Weihnachtsmarkt auf Schloss Neuburg an der Kammel zu besuchen. Schon am frühen Sonntagnachmittag war der Markt bereits gut besucht, aber noch nicht überlaufen. Vor dem Kassenhäuschen ist ein Damwildgehege mit sehr zahmen Tieren und ein bereitgestellter Korb mit altbackenen Semmeln für die Tiere bereitet uns und den Tieren große Freude.

Wildgehege am Schloss Neuburg

Wildgehege am Schloss Neuburg

Dann zum Kassenhäuschen, der Eintritt kostet für Erwachsene 6 Euro für Kinder ab 4 Jahre 3 Euro. Durch das Tor betritt man den Innenhof des Schlosses, überschaubar, aber schon jetzt konnten wir erahnen, wie wunderschön dies wohl bei weihnachtlicher Beleuchtung ausschauen würde.

Eingang zum Schloss Neuburg an der Kammel

Eingang zum Schloss Neuburg an der Kammel

Weihnachtsmarkt Schloss Neuburg an der Kammel

Innenhof des Schlosses

Das Zentrum bildet ein großer Christbaum und rund herum die weihnachtlich geschmückten Verpflegungsbuden! A propos Verpflegung, der Weihnachtsmarkt in Neuburg arbeitet mit einem Bonsystem, d.h. es werden Chips verkauft jeweils für Essen (4 Euro) oder Heißgetränk (2,50) und mit diesen Chips konnte man der jeweiligen Bude relativ schnell das gewünschte abholen! Gutes System, wie wir fanden.

Unsere Kinder waren nun schon ganz gespannt das Schloss zu betreten, dort konnte man sich frei bewegen. Die Händler oder Künstler bieten sehr hochwertige Waren an, sei es Schmuck, Steine, selbst hergestellte Strick- und Häckelwaren, Dekoartikel,…

Weihnachtsmarkt Schloss Neuburg an der Kammel

viele Stände beim Weihnachtsmarkt im Schloss

Doch im Erdgeschoss fanden wir zwischen zwei Ständen auch den Durchgang zu einem Raum, in dem eine Märchenerzählerin auf Zuhörer wartete. Wir setzten uns und warteten, bis sie begann und ich muss sagen, es war wirklich wunderschön ihr zuzuhören, auch die Kleinen war hin und weg, ihre lebendige Art die Geschichte frei zu erzählen war toll, auch die Atmosphäre in diesem Raum war beeindruckend: Sie, selbst historisch gekleidet, verdunkelter Raum, nur Kerzen leuchteten, eine kleines Musikstück und die Vorlesung begann….. wunderschön.

Schloss Neuburg an der Kammel

Schloss Neuburg an der Kammel

Nach der Vorlesung ging es hinauf den 1. Stock, hier war es richtig kuschelig warm, wir zogen erstmal die Jacken aus und lauschten dann dem Mann hinterm Klavier. Die bereit gestellten Sofas hier wurden sehr gerne angenommen und waren auch leider meist besetzt. So machten wir es uns auf dem Boden vor dem Christbaum bequem und hörten Weihnachtslieder. Auch hier wurden verschiedene Waren angeboten, doch die rückten bei uns zusehends in den Hintergrund, wir genossen die Atmosphäre hier.

Im zweiten Stock des Schlosses ist ein Café und auch noch einige Händler, doch je später der Tag, desto mehr Menschen drängten ins Schloss. Wir gingen wieder nach draußen und siehe da, es dämmerte schon und die vielen Fackeln und Feuerkörbe tauchten den Weihnachtsmarkt in wunderschönes Licht!

Weihnachtsmarkt Schloss Neuburg an der Kammel

hübsch beleuchtete Krippe

Wir schlenderten noch ein bisschen im Innenhof und gingen dann nochmals zu dem Damwild, diese wurden gerade gefüttert – schön anzuschauen. Schon auf dem Weg zum Parkplatz entdeckten wir am Wegrand noch eine Krippe wunderschön beleuchtet … aber jetzt war es Zeit die Heimreise anzutreten.

Wildgehege am Schloss Neuburg

Damwild füttern erlaubt!

Tipp: Erfrischungsgetränk oder Wasser mitnehmen, die Buden verkaufen nur Glühwein oder Punsch. Falls Wasser, Schorle, Bier ….. gewünscht wird, müsste man sich in die Gastwirtschaft bzw. Schenke setzen

 

 

 

Kommentare
Das sagen andere ...

Bislange noch kein Kommentar.

Deine Meinung dazu ...